Angel in Polen

Fischen in Polen

Die fünfzehnte Folge der Angelshow: "Rute raus, der Spaß beginnt"! Ich bin Hans, Uli und ich. Nützliche Tipps und Informationen über ,Angeln in Polen,Angeln,Seen,Gewässer,Fische,Freizeit,Hobbys,Angelscheine,Angeln in Polen unter 'Fragen? Wie in Deutschland haben unsere polnischen Nachbarn Vorschriften, die beim Fischen zu beachten sind.

Fischen in Polen

Surf- und Hochseefischen Kolberg an der Ostsee: Von der wunderschönen Kleinstadt Kolberg aus können Hobbyangler hervorragend angeln. Diese auszutricksen und an den Haken zu kriegen, ist eine große Aufgabe für jeden Angeln. Hochseefischen Polen Kolberg mit polnischer Kutter: Der Ferienort Flaolabeach veranstaltet das ganze Jahr über Hochseefischertouren mit den Fischerbooten "die Arche, der Roten Kötter, die Baltic-Star und die Pegsus One" vor den Kolberger Ufern.

Angelausflüge sind in der Regel 8 - 10 stündig. Gefrierschränke und Filetierungstische sind im Resort vorhanden. Die kalten Wässer der Persianer sind wie kein anderes sauberes, nahrhaftes und sauerstoffreiches Meer und bei weitem das schönste Angelgebiet der Polen für die Fischereitätigkeit. Nach dem Ende der Saison der Seeforelle kommen viele Fischer an den Fluß, um ihn wiederherzustellen.

Die Zuflüsse Radew, Chotla und Topila sind ausgezeichnete Fischgründe. Erwähnenswert ist auch, dass in Kolberg ein Lachs- und Meerforelleprogramm eingerichtet wurde, das sich heute zur effizientesten Zuchtstätte Europas entwickelt hat. Die deutschen Fischereivereine ordern auch jungen Lachs für unsere Bäche. In Kolberg gibt es Übernachtungsmöglichkeiten in allen Preiskategorien, einschließlich Gästehäuser, Hotel und Privatpension.

Stark>>26. april haben wir einen Termin für 5 Uhr nachts. Ich bin Hans, Uli und ich. Sie soll nach Polen, und zwar in die Pommerschweiz an die Drawa gehen. Ein paar Unterhaltungen über die Jagt und den Jagdhund in Dortmund hatten mich auf die Idee geführt, einmal unser östliches Nachbarnland zu besichtigen. Viel wurde vernommen, besonders die Bemühungen unserer Nachbarländer in Bezug auf die Wasserwirtschaft und das Forellen- und Lachsprogramm, dass diese Königsfische das Überleben in den Flüsse Polens wiederherstellen.

Sie soll nach Polen, und zwar in die Pommerschweiz an die Drawa gehen. Der Weg führte über Berlin und von dort nach Kühstrin, wo wir die polnische Staatsgrenze überquerten. Kräne stehen auf den Weiden, ein Foto, das man in Deutschland schon lange nicht mehr gesehen hat. Wir zogen rasch in unsere Unterkünfte ein und organisierten die Angelkarten.

An einigen Orten befinden sich auch Anlegestellen. Beim Wattwandern im Fluß kann es vorkommen, daß man im Morast auf die Knie geht, aber ein kleiner Betrag für das Erlebte. Der Fluß windet sich kristallklar durch den Urwald, etwas unterhalb des Dorfes gibt es ein Elektrizitätswerk.

Dort ist der Fluß schwer gestaut. Über dem Wehr geht eine hölzerne Brücke über den Fluß und läßt uns einen Blick auf die Stromschnellen in der Äsche werfen. Unter dem Stau fängt die tatsächliche Äschenroute an, denn auch hier windet sich der Fluß durch Auen. Nur mit der Eintagsfliegenluke kommen sie aus dem Wasser und passen sich im Unterlauf an.

In Sitnica angelt man im Regenwald. Die sanften Flussufer flankieren den Fluß. In dieser Zeit des Jahres war der Fluß nicht überlaufen, obwohl dies bei der fischbaren Strecke kaum möglich scheint. Ein wenig über dem Biwakplatz fließt ein kleiner Fluß, die Korytnica, in die Drawa. Die Chance, diesen Fluß zu erforschen, haben wir nicht verpasst.

Die Angelplätze waren größtenteils nur mit dem Schusterpony zu erreichen. 2.

In Polen gibt es strikte Vorschriften. Eine Angeltour in diese Gegend zerreißt kein großes Leck in der Registrierkasse. Nette Leute trifft man am Fluß. Die Paarungsrufe der Kräne führen Sie beim Angeln auf die nahegelegenen Auen. Wer einen Gespür für ihn hat, kann auch zufrieden sein.

Ein paar km weiter gibt es einen Fluß, der den Ort anhält. Auch die Meerforellen und Lachse steigen in die Drawa, sie fließen neben der Passeta und einigen anderen Flüsse, in die nicht allzu weit entfernt liegende Ostsee gibt es einen Tropfen Bitterkeit. In unmittelbarer Nähe befindet sich kein Fischgeschäft, in dem es sich empfiehlt, die Ausrüstung von zuhause aus zu besorgen.

Bleiben Sie abgewogen und schauen Sie sich die Fotos an, damit Sie an diesem Fluß angeln können.

Auch interessant

Mehr zum Thema