Familienurlaub Mallorca Empfehlung

Empfehlung für Familienurlaub auf Mallorca

Urlaubsempfehlungen für Familien auf Mallorca à Forumsurlaub & Erholung Ich verbrachte meine Ferien in Cala Figuera (mein zweites Zuhause seit beinahe 30 Jahren), einmal mit einem Kind (Sohn1, dann 15 Monate). Dann waren wir zwei Mal auf Kreta, dann (ich mit Sohn 2 schwanger) in Kanaymel auf Mallorca. Es war auch dort nett, aber als wir zwei Mal mit dem Wagen nach Cala Figuera fuhren, hatte ich ganz fest das Gefuehl, dass nur DA der Ferienaufenthalt richtig begann.

Seither hat mich niemand auf Mallorca irgendwo anders hingebracht. Bei Son2 sahen wir in der Zeitung eine Anzeige, in der das Cala Santanyi gebucht werden sollte. Mit dem Leiter des - kleinen - Reiseunternehmens habe ich mich in Kontakt gesetzt und erfahren, dass er selbst oft dort war und das Haus wegen privater Kontakte arrangieren durfte.

Son1 war 5 Jahre und son2 war 8 Monaten jünger, als wir zum ersten Mal dort waren. - (....) Auch für die Erwachsenen (alle sehr unauffällig), z.B. Yoga etc. (meist dort shoppen und speisen, viele Menschen treffen, immer ein eigenes Fahrzeug haben, ist die Anwesenheit einer Gruppe von Jugendlichen (son1 ist inzwischen beinahe 17, son2 12 1/2), die ein großartiges Angebot anbietet.

Meinen Jungen geht es dort sehr gut, sie haben immer viele Freundinnen und Bekannte, können sich in der Bucht selbständig fortbewegen, auch am Abend, haben Spass in der Jugendbegegnung, ich fühl mich auch dort wohl, genießen den schattigen Platz auf der Pool-Terrasse mit einem schönen Büchlein und schönen Unterhaltungen, auch die Exkursionen nach Cala Figuera, zu meinen liebsten Stränden oder sogar woanders (Westküste, Palma, Go-Kart-Strecke Can Picafort ect.).

Ich buchte die Wohnung gleich beim Flughafen, den Flieger meistens mit Air Berlin im Internet, das Fahrzeug auch im Voraus. Sonst kann das Haus nur über Vamos-Reisen gebucht werden, soweit ich weiss, aber sie übernehmen nur die Buchhaltung, kosten dasselbe (und wenn Sie selbst reservieren, haben Sie etwas mehr Einfluß auf die Flugzeit usw.).

Ich lebte in Cala Figuera hauptsächlich in "Salas", aber auch in "Siesta", in "Tomarinar", in "Vista al mare". Ab und zu gehen wir in Cala Santanyi im " großen " Beach-Restaurant zu Abend (besonders gut mit Kinder, aber auch sonst sehr behaglich, mitten am Meer, unter dem offenen Sternenhimmel und unter Pinien), sonst sind wir beinahe jeden Tag nach dem Dinner da.

Das Babysitten wird übrigens auch im Apartmenthaus/Hotel gegen eine Gebühr geboten, aber bisher habe ich es noch nie benutzt (aber es wird wahrscheinlich von den Kinderbetreuern gemacht, und sie sind in der Regel sehr, sehr nett).

Mehr zum Thema