Ferien Polen

Feiertage Polen

Reservieren Sie ein Ferienhaus für Ihren Urlaub direkt von zu Hause aus. Überprüfte sehr gute Immobilien, gesicherte Online-Buchung direkt mit dem Eigentümer, echte Kundenbewertungen und viele andere Vorteile. polnische Großstädte Ob in der City, in den Gebirgen oder am Meer: Der Urlaub in Polen ist so vielfältig wie das ganze Jahr. In Nordpolen liegt die Ostsee, die im Hochsommer mit ihren Beachhotels zum Schwimmen und im Herbst mit ihren Wohlfühlhotels zum Entspannen anregt. In den polnischen Ostseeanrainerhotels finden Sie jeden nur möglichen Luxus, so dass Sie hier neben großen Appartements, Panorama-Hotel-Bars bis hin zum Strudel unzählige Bequemlichkeiten haben.

Aber auch die Bergregionen Polens sind eine Entdeckungsreise wert. Hier im Hotel-Restaurant im Urlaub in Polen werden natürlich herzhafte Köstlichkeiten der heimischen Gastronomie serviert: Ein ausgezeichneter Weg, um der Lebensweise Polens auf angenehme und angenehme Art und Weise näher zu kommen! Abgesehen von einer einzigartigen Landschaft gibt es auch viele aufregende Städte in Polen, die sich durch eine wechselvolle Historie und lebhafte Unternehmenskultur kennzeichnen.

Dagegen hat die pulsierende Stadt Warschau das Gespür einer hochmodernen Metropole: Mit mehreren Hochschulen und Bühnen ist sie ein bedeutendes Kulturzentrum nicht nur für Polen, sondern für ganz Europa. Sie befinden sich in Ihrem Haus in Warschau mitten im farbenfrohen Trubel der Stadt und können den einzigartigen Rundblick auf die Silhouette bei Nacht von Ihrem Zimmer aus bewundern.

Natürlich gibt es in jeder Metropole Polens ein Hotel, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Hier gibt es auch Design-, Wohlfühl- oder schlichte 3 Sterne Häuser, so dass Sie in den Ferien ganz nach Ihren Vorstellungen unterkommen. Genießen Sie in Ihrem Urlaub im Lebus Lake District Entspannung und Wohlbefinden.

Polen befindet sich im nord-östlichen Teil Mitteleuropas. An die Ostsee im nördlichen Teil und die Kaliningrader Enklave von Russland, Litauen im Nordwesten, Weißrussland und der Ukraine im östlichen Teil, die Slowakei im südöstlichen Teil, die Tschechien im südwestlichen Teil und die BRD im westlichen Teil.

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Polen ist die Ortsnetzkennzahl 0048, von Polen nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, dann die Ortsnetzkennzahl (ohne Null) und die Rufnummer. Roaming-Verträge bestehen zurzeit mit Providern in Polen von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Wodafone.

Der Zugang zu den Netzen ist nahezu flächendeckend in Polen garantiert. Zur Zeit sind keine Reiseinformationen verfügbar. Zur Sicherheitslage in Polen siehe Website des Außenministeriums. In der Grenzregion Polen-Russland (Kaliningrader Gebiet) ist zu bemerken, dass die "grüne" Begrenzung an mehreren Punkten nur durch weit entfernte Begrenzungssteine gekennzeichnet ist.

Warschau ist die Landeshauptstadt und grösste polnische Metropole und befindet sich im Zentrum des Staates, in der geschichtsträchtigen Umgebung von Masowien. Heute ist die Innenstadt das Zentrum des polnischen Politiklebens und eines der Wirtschafts- und Transportzentren Mitteleuropas. Warschau wurde um 1281 errichtet Die Macht der Macht hat sie dem Masowiener Herzog Janusz dem Ältesten zu verdanken, der Warschau 1413 zu seiner Heimatstadt und zur Landeshauptstadt des Fürstentums Masowien machte.

Im Jahre 1596 zog der schwedische Hausherr Sigismund III. von Krakau nach Warschau und machte die Hansestadt zur neuen polnischen Hauptstädter. Trotz wiederholter Zerstörung im Verlauf seiner bewegten Vergangenheit ist Warschau gewachsen und blühte auf. Während des Zweiten Weltkrieges wurden 85 % bombardiert und glichen einem einzelnen Soldatenfriedhof.

Außer der alten Stadtmauer gibt es noch weitere Attraktionen, wie das größte Monument der Innenstadt, die Kolonne von König Sigismund III. Die Wasa, der Palast Lazienski mit dem Palast, der Palast Belvedere am Ende der Straße Ujazdowskie, der Wilanów-Park und der Palast der Kultur im Stil der Stalinisten, wo heute Messen und Tagungen stattfinden sowie Kino, Schauspielhäuser und Restauration.

In Warschau gibt es auch wichtige Kultureinrichtungen wie mehr als 30 Theatern, rund 50 Musen und zahlreichen Galerie. Die polnische Metropole bietet viele spannende Veranstaltungen von Weltklasse. Es ist kein Zufall, dass jedes Jahr mehrere tausend Besucher die Weichselstadt aufsuchen. Wahrscheinlich die wohl hübscheste Metropole des Landes wird als die wahre Landeshauptstadt angesehen.

Der Wawel-Dom war die Krönungs-Kirche Polens. Die Jagiellonenuniversität Krakau, 1364 vom Polenkönig Kasimierz Wielki ins Leben gerufen, ist ebenfalls von großer Wichtigkeit und damit die älteste Hochschule Polens. Sie ist ein Meisterwerk des Umbaus und der Denkmalpflege: Die alte Stadtmitte scheint in ihrer ganzen Schönheit intakt zu sein und besticht jeden Gast.

Südpolen ist ein sehr gebirgiges Land, die Hoch-Tatra hat gar einen alpenländischen Charme. Es befindet sich auf der gleichnamigen Halbinsel im Odermündungsdelta. Der im zentralen Teil des Bialowieca-Waldes gelegene Naturpark ist das einzige in Polen, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die 1952 freigelassene Bison ist durch die umfassenden polnischen Massnahmen vor dem Untergang geschützt.

Die polnische Stadtgeschichte begann 966 mit der Bekehrung eines polnischen Fürsten zum christlichen Glauben. In Polen sank die Bedeutung. Jh. gewann Herzog Wladislaw Lokietek die Macht über ganz Polen zurück und wurde 1320 zum königlichen Herrscher ernennt. Die Machthaber Litauen war mit Polen vereint. Jh. regierte der starke Adelige in Warschau das gemeinsame kaiserliche Parlament Polens und Litauens.

Jedoch wurde das Reich machtlos; Russland, Preußen und Österreich spalteten es im achtzehnten Jahrtausend. Polen wurde 1918 wieder als Republika gegründet. Aber der Zweite Weltkrieg hat Polen wieder einmal gespalten: zwischen Deutschland und Russland. Polen musste nach Ende des Krieges einen großen Teil seines Territoriums an die Sowjetunion abgeben und bekam dafür ein Teil Deutschland.

Dieser Grenzwert wurde 1990 von der BRD vertragsgemäß festgelegt. Die EU-Mitgliedschaft Polens besteht seit dem 31. Dezember 2004. Im Jahr 1995 waren über 60 % der Polen in der Wirtschaft tätig. Weil die östlichen Nachbarstaaten kaum über Gelder verfügen, sind die wirtschaftlichen Belange Polens nahezu ausschließlich auf den westlichen Teil ausgerichtet. Eine immer wichtigere Aufgabe kommt dem Fremdenverkehr zu - in besonderer Weise: Die Käufe von Reisenden machen rund 15 % der Exporte Polens aus.

In Polen gibt es viele schöne und artenreiche Tier- und Pflanzenarten. In Nordostpolen, das dünn besiedelt ist, befinden sich besonders große angrenzende, naturbelassene Zonen. Es gibt nicht nur über tausend Naturschutzgebiete, sondern auch 22 Nationalparke mit striktem Schutz. In Polen gibt es viele Gelegenheiten, die seltenen Tierarten zu beobachten: Aber Polen ist auch ein Ort, wo man noch immer auf der Strasse ist: Tiere:

Auf den engen, von Bäumen gesäumten Landstrassen werden Rinder gefahren, auf dem Lande sind das, was in unserem Lande schon lange so ist. Storche brüten oft auf den Weiden und Dachflächen von Bauernhöfen - vor allem in der wasserverschmutzten Masuren und in der Pommern und Kaschubenlandschaft im nordwestlichen Polen.

In Polen gibt es keine Malaria. Warschau/Warschau: Dr. Marek Kruk (spricht Englisch), ul. Kattowitz 31,,,, Warschau, Tel. 22 617 30 21. 1 PLN = 100 Grossi. Aktueller Kurs: Erklärung: Ja - geschriebene Erklärung bei Ein- und Ausfahrt aus einem Nicht-EU-Land in ein Nicht-EU-Land mit einem Betrag von EUR 10000 oder mehr (auch in anderen Landeswährungen, Reisechecks oder -checks, an Dritte ausgegebene Geldanweisungen usw.).

Die meisten polnischen Hotelbetriebe, zahlreiche Gastronomiebetriebe akzeptieren sie. In der Natur und in kleinen Lokalen sind oft nur Barzahlungen möglich. Tip: Einige Geldausgabeautomaten in Polen bieten die Moeglichkeit, Gelder in PLN und - zum "garantierten Wechselkurs" - in Euros ausgeben.

Der Maschinenbediener erhebt bei der Ausgabe von Geld in EUR oft einen hohen Zuschlag (bis zu 10 Prozent). Warschau/Warschau: Dr. Marek Kruk (spricht Englisch), ul. Kattowitz 31, Warschau, Tel. 22 617 30 21.

Auch interessant

Mehr zum Thema