Ferienhaus Harz

Urlaubsdomizil Harz

Einfamilienhaus im Harz mit überdachter Terrasse. Das Ferienhaus Szawalla II Top Angebot. Ferienwohnung im Harz buchen Als nördlichstes Mittelgebirge Deutschlands ist der Harz ein natürliches Ferienparadies im Dreiländereck Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen. Mit 1.141 Metern Höhe ist der Brocken der höchstgelegene Berg im Harz.

Das ganze Jahr über fährt die geschichtsträchtige Kleinbahn von den Städten Winterthur und Winterthur auf den Berggrat. Pittoreske Fachwerkstädte wie z. B. Goslar, Bad Harzburg und Gernigerode locken zum Ausflug.

Aktive Urlauber benutzen ein Ferienhaus in Deutschland im Harz als Ausgangspunkt für Migrationen, Klettertouren und Mountainbike-Routen. Das UNESCO-Welterbe Quedlinburg im Harz-Vorland wurde 2016 von den Feriengästen zur Nummer 5 in Deutschland gekürt. An erster Stelle steht das Fachwerkstädtchen mit seiner 800-jährigen Tradition am Nordrand des Harz, nämlich das Fachwerk. Wer ein Ferienhaus im Harz anmieten möchte, hat die Auswahl zwischen sorgfältig renovierten Holzhäusern, urigen Blockhäusern und modernem Neubau am Harz.

Feriendomizile in einzelnen Lagen am Rande des Waldes sind populär. Manche Ferienwohnungen im Harz sind mit einem offenen offenem Ofen ausgerüstet, in dem Sie an kühleren Tagen ein knisterndes Kaminfeuer anzünden können. Entscheiden Sie sich für Ihre Wohnung oder Ihr Ferienhaus im Harz:

Wieda Ferienhaus in Wieda, Harz, Deutschland vermieten?

In Wieda am Südufer des Harzes sind wir von Beginn an zuhause. Zu jeder Zeit im Harz gibt es viel zu tun. Die vorhandenen Karten ermöglichen es Ihnen, zu den landschaftlich reizvollsten Plätzen im Harz zu gelangen, die Sie mit Briefmarkenbeiträgen in Ihrer Wanderung behalten können.

Schauen Sie sich die Fotos und die komplette Hausbeschreibung an und sind Sie schon in Ferienstimmung. Mitten in Deutschland ist der Harz ein Geheimtipp. Im Harz findet man verborgene Gebirgsdörfer und wildromantische Städtchen mit ihren Fachwerkbauten. Der Harz ist das ideale Ausflugsziel.

"Die Bezeichnung stammt vom alten Hochdeutsch Hardt, was "Bergwald" heißt. 30 Kilometer vom Norden Deutschlands entfernt, erstreckt sich das Harzgebirge über eine Ausdehnung von 100 Kilometern. Der Harz bietet Ihnen Gebirge, tief eingeschnittene Täler mit üppigen Waldgebieten, mysteriöse Grotten, kristallklare Gebirgsseen und Wasserfälle. Der Harz hat in der Vergangenheit nie seinen Rang als Nationalfeiertag einbüßt.

Ausflüge in den Naturpark Harz, den mit 1142m höchsten Berg der Gegend. Man sagt, dass das Harz der Ort vieler verlorener Schätze der Kunst ist, die während des Zweiten Weltkrieges geraubt wurden, einschließlich verlorener Bernsteinräume aus Russland. Der Harz bietet eine große Auswahl an Kulturveranstaltungen und klassischen Konzerten.

Sobald der erste Schneefall eintritt, erhält das Harz ein neues Aussehen. Der Harz ist zwar nicht mit den Alpen zu vergleichen, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut. Der Harz ist das ganze Jahr über sportlich aktiv. Tatsächlich gibt es nicht viele Sportmöglichkeiten, die man im Harz nicht findet.

Auch interessant

Mehr zum Thema