Ferienwohnung an der Ostsee Kaufen

Kaufen Sie eine Ferienwohnung an der Ostsee

FALK-LIVING Sonnige Wohnung an der Ostsee. Hot Spots für Anleger an Nord- und Ostsee Wenn Sie eine Ferienwohnung als Investition kaufen möchten, sollten Sie sich bei der Suche auf die populären und wohlbekannten Plätze und Gegenden beschränken. Mit der Internetsuchmaschine Google hat ein Ferienhaus an der Nord- oder Ostsee zu tun? Diejenigen, die ein Produkt kaufen möchten, um es vorwiegend selbst zu benutzen, das kann das Netz in hohem Maße nicht ausmachen.

Doch wer seine Ferienwohnung oder sein Feriendomizil als Investition betrachtet und so oft wie möglich vermietet, sollte sich an der Forderung ausrichten. Viele Mietinteressenten formulieren ihre Vorstellungen ganz genau, zum Beispiel googlen sie nach "Ferienhaus Sylt Hund" oder "Ferienwohnung Binz Meerblick". Das sind nach wie vor die "üblichen Verdächtigen": an der Nordsee insbesondere Sylt, Amrum, Föhr, Sankt Peter-Ording und Noderney, an der Ostsee Fehlarn, Grömitz, Timmendorf, Kühlungsborn, Warnemünde, Rügen und Usedom.

Bei richtiger Wahl der Location und Einrichtung sollte es grundsätzlich mit jedem Ferienhaus an der bundesdeutschen Ostseeküste möglich sein, 120 Miettage im Jahr zu erreichen. Das hört sich zwar langweilig an, aber "Location, Location, Location" ist das A und O im Immobiliengeschäft - auch bei Ferienobjekten. Ein Ferienhaus muss daher in einer schönen, wohlbekannten und populären Urlaubsregion sein.

Es ist besser, das Kapital in eine kleinere Liegenschaft am rechten Fleck zu legen als in ein großes Wohnhaus am anderen. Das Anwesen sollte so nahe wie möglich an einem ganzjährig lebendigen Standort sein. Die " Mikrolage " ist die besondere Position der Liegenschaft innerhalb der Stadt. Der Standort an einer Hauptstraße oder einem Eisenbahndamm wird nicht empfohlen.

Gängige Wohnungsgrößen sind 50 bis 70 qm mit zwei Zimmern, für Häuser 80 bis 100 qm und drei Zimmern. 85 ?Prozent Die Bewohner von Ferienhäusern sind zwischen 30 und 60 Jahre alt, kommen also meist mit der Fam. Laut aktueller Untersuchungen beträgt die durchschnittliche Wochenmiete in der Vor- und Nachsaison etwas unter 600 EUR und in der Hochsaison 750 EUR.

Nur zehn vom Hundert der Feriengäste zahlen eine Mietgebühr von mehr als einem Jahr. Ein gutes Objekt steht und fällt mit der Bewirtschaftung. Von wem werden Schlüssel übergabe, Kurtaxen, kleine Reparaturarbeiten und Endreinigungen erledigt, wenn Sie nicht vor Ort sind? Erkundigen Sie sich bei Ihren Anwohnern, suchen Sie nach lokalen Werbeschildern und Geschäften und googlen Sie mit Suchbegriffen, die am besten zu Ihrer Liegenschaft passt, z.B. "Rügen Ferienhaus Agentur".

Auch interessant

Mehr zum Thema