Ferienwohnung in Polen

Appartement in Polen

"Einen gelungenen Feiertag. Erzählen Sie es einem Freund." Ostseepark Molo Apartmens bei Zdrojowa (Swinoujscie

Sauber, großzügig, großer Südbalkon, Wohnzimmer/Küche gut ausgestattet, großes Badezimmer, Schlafraum mit großem Kleiderschrank, Schlafsofa im Wohnraum unangenehm. Selbstverpflegung in der Umgebung möglich. Komplett ausgestattete Wohn-Küche. Geräumiges Zimmer mit großem Kleiderschrank und komfortablem Doppelbett. Großer Südbalkon. Sonst Empfang sympathisch, hilfreich und in der Naehe. Selbstverpflegung möglich, Shoppingmöglichkeiten in der Naehe. Vielfältige Angebote für alle Altersstufen im und um das Haus herum.

Elfte auf der letzten Etappe: Buchmann endet Polen-Tournee....

Emanuel Buchmann (dpa) - Profi-Radsportler Bukowina Tatrzanska beendete die Polen-Rundfahrt als Siebter der Gesamtwertung. Die ehemalige Bundesmeisterin im Straßenradsport beendete die letzte Prüfung vom Bukovina Resort nach Bukowina Tatrzanska auf dem elften Platz über 136 Kilometer und verlor damit eine verbesserte Position. Die Tournee wurde vom ehemaligen polnischen Weltmeister Michal Kwiatkowski gewonnen. Am Ende lag Buchmann 32 Sek. hinter dem Sieger.

In der Mitte der Ferienzeit: Neue Streiks bei Ryanair

In der Urlaubssaison müssen sich die Reisenden wieder auf einen Streik bei Europas größter Low-Cost-Airline Ryanair vorbereiten. 104 Fluege von und nach Belgien werden am nächsten Tag (10. August) abgesagt, kuendigte das Luftfahrtunternehmen im Kurzmitteilungsdienst Twitter an. Auch Schweden (22 Flüge) und Irland (20) waren am gleichen Tag davon betroffen. 2.

Für weitere Informationen konnte Ryanair am Sonnabend nicht erreicht werden. In Deutschland und den Niederlanden könnte es ebenfalls zu einem Streik kommen. Der Pilotenverband Verband Cockpit (VC) hat der Irish Airline vor kurzem eine endgültige Deadline bis nächsten Monat auferlegt. Wenn Ryanair bis dahin kein besseres Gebot gemacht hat, wollte die IG Metall am Dienstag weitere Maßnahmen ankündigen.

Auch Ryanair selbst erwartete, dass sich die deutsche Luftwaffe am kommenden Wochenende an den Streiks in anderen Laendern beteiligen werde. Ein Vermittler soll nun in den Tarifstreit in Irland einmischen. Die Pilotenvertreter nahmen das Flugangebot ohne Auflagen an, berichtet der Irish Broadcaster RTÉ am Sonnabend. Demnach koennen die Gespraeche fruehestens am kommenden Wochenende stattfinden.

Die Union Ford unterstrich jedoch, dass der Angriff der irakischen Flieger am Donnerstag, dem 22. September, weiterhin stattfinden wird. Die letzten Streiks der Iren am vergangenen Wochenende hatten kaum wahrnehmbare Konsequenzen, kündigte Ryanair an. Bei den rund 20 gestrichenen Flügen wurden die Fluggäste fristgerecht umbuchen bzw. erstattet. Als letztes wurde gesagt, dass der Arbeitskampf in Irland am nächsten Tag in aller Ruhe erwartet wurde.

Bislang hatte Ryanair jedoch damit gedroht, 300 Arbeitsplätze in Irland wegen der bisher durchgeführten Arbeitskämpfe zu streichen. Vielmehr soll die polnische Fahrzeugflotte vergrößert werden. Es geht um die Entlohnung, aber auch um die Bedingungen bei der Billigfluggesellschaft. Vor etwa anderthalb Tagen traf ein 48-stündiger Flugbegleiterstreik die Passagiere in mehreren europaeischen Laendern.

Mehr zum Thema