Kolobrzeg Wellness Hotel

Wellness-Hotel Kolobrzeg

Reservieren Sie Ihren Traumurlaub im Hotel Wellness ProVita Kolobrzeg! Wellness-Hotel ProVita in Kolobrzeg Polen LAGE: Eines der bekanntesten Häuser in Kolberg, an der Promenade im Bäderpark. Applikationsbasis, SPA- und Wellnessbereich, privater Wellnessbereich für 2 Pers. (Massageraum, Trockensauna), Thai-Massageraum, Ernährungsberatungszentrum, Beautysalon, Hallenbad mit Schwimmbad (7m x 17m, ca. 1,5m).

30C ), Jacuzzi, Biosauna, Dampfbad, Finnischer Saunabereich auf der Terasse mit Blick auf den Kurgarten, Entspannungsräume, Rezeption, Aufzüge, Buffetrestaurant, à la-carte-Restaurant, Lobby-Bar, Café-Garten und Hotel-Garten (6000m²) mit Liegestühle.

  • Aufgrund eines Umbaus in Kolberg (Zdrojowa Straße) wird die ProVita wahrscheinlich nur von der Fredry Straße bis zum 30.06.2018 zugänglich sein:

Wellness-Hotel ProVita " Kolobrzeg

Der Altstadtkern ist ca. 2 Kilometer von hier. Einrichtungen: Hotel mit 97 Zimmer, Empfang, 2 Aufzüge, Buffet und à la carte Restaurant, Lobby-Bar, Café, Gepäckservice und Geldwechsel-Service. Für Kinder: Kinderpool im Wellness-Bereich. Wellness: Hallenschwimmbad (7x 17 Meter, ca. 30°C), Sprudelbad, Trockensauna auf der Sonnenterrasse mit Blick aufs Meer, Dampfbad, Biosauna. Die momentane Durchschnittsbewertung des Hauses wird aus den Bewertungen des Hauses mit Reisezeit innerhalb der vergangenen 25 Monaten berechnet.

Das 312.679 qkm große Polen ist geprägt von der unberührten Naturschönheit, der Gastfreundlichkeit und der traditionellen Ausstrahlung. Polen wurde am 11. Jänner 1999 in 16 Bundesländer aufgeteilt, von denen Warschau die Haupstadt und zugleich ein politischer, wirtschaftlicher und verkehrstechnischer Mittelpunkt Mitteleuropas ist. Die beiden Großstädte mit ihren zauberhaften Märkten und die Faszination der landschaftlichen Vielfältigkeit machen Polen zu einem einzigartigen Reiseziel.

An der 500 Quadratkilometer großen Ostsee mit bis zu 40 Metern Dünenhöhe gibt es viel Platz zum Bummeln. Polen, das im X. Jh. als Fürstentum entstand, musste mehrere Grenzübergänge ertragen. Polen hat am Ende des Zweiten Weltkrieges ein Drittel seines Territoriums verloren, als die Grenze der ehemaligen Sowjetunion nach Osten verlegt wurde.

Polen hat erst seit der Aufhebung des so genanten Ostblockes und der Beseitigung des Kommunismus eine Demokratie. Ein solch stimmiges Wechselspiel von Historie und Modernität gibt es nur wenige. Die bezaubernde alte Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Burgen aus dem XVI. und XVI. Jahrtausend.

Aufgrund der deutsch-polnischen Grenzen ist die 410.000 Einwohner zählende Metropole jedoch die Landeshauptstadt der Vorpommern. Während des Krieges wurde die Universitäts- und Hansestadt schwer beschädigt, wie man in der alten Stadtmitte mit ihren zahlreichen Überresten sehen kann. Das Dorf Jurata bietet ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten.

Danzig, die Landeshauptstadt der Pommerschen Wojewodschaft, befindet sich etwa 350 km nord-westlich von Warschau. Zusammen mit dem Badeort Sopot und dem Hafen von Gdynia bilden die rund 460.000 Einwohner die so genannte Tricity mit mehr als 7400.000 Einheimischen. Die kleine Ortschaft Puck/Putzig im nordwestlichen Teil der Gdansker Bucht kann auf eine spannende Vergangenheit zurückblicken, die bis ins XIII. Jh. zurückreicht.

Etwa 50 km von Danzig entfernte Stadt wurde im XVI. Jh. von der polnischen Marine zu ihrem heimatlichen Hafen. In Wolin liegt der charmante Seebad Miedzyzdroje/Misdroy mit seinen 5.500 Einwohnern. Deutschen und Österreichern ist die Einreise nach Polen mit Pass oder Identitätskarte möglich. Gültige Höchstgeschwindigkeit: für Motorräder, Autos und Reisemobile bis 3,5 t: 50 km/h in der Stadt, 90 km/h außerhalb der Stadt, 100 km/h auf der Autobahn und 130 km/h auf der Autobahn.

Von 23:00 bis 05:00 Uhr dürfen 60 km/h auf Strassen befahren werden, die für 50 km/h in der Innenstadt beschildert sind. Kennzeichnend für die Hansestadt ist ihre reizvolle, detailgetreu restaurierte Innenstadt. In den Jahren 1949 bis 1953 wurden zahlreiche Gotteshäuser, Hausfassaden, Alleen und der Platz wieder aufgebaut und sind heute ein beliebter Touristenort.

Zahlreiche Geschäfte, traditionelle Cafes und Gaststätten, die in die Bauten aus dem XVI. und XVI. Jh. eingegliedert sind, geben der alten Ortschaft ein malerisches Flair. Ein besonderes Merkmal der Hansestadt ist der Königspalast mit seinen Königskammern, der Marmorsaal, der Rathaussaal und der Sigismund-Turm. Krakau: Aufgrund ihrer Historie ist die Hansestadt ein beliebtes Reiseziel.

Hier gab es einmal ein "Judenviertel und Ghetto", das eine eigenständige Kleinstadt namens Kasimir bildeten. Die kunstvoll angelegte Neptunfontäne vor dem Tor wurde im XVII. Jh. erbaut, als das ganze Haus im manieristischen Stil der Nachrenaissance umgebaut wurde. Ostsee-Küste Polens: Zwischen Oder und Frischem Haff. Mit Kerstin und André Micklitza, TRESHER Verlagshaus, Ausgabe 2011 Der umfassende Reisebegleiter in einfacher Form, aber mit hoher AktualitÃ?t.

Ostsee: Reisebegleiter mit vielen Praxistipps und kostenlosen Apps. Istabella Schinzel, Müller (Michael), 15.000 Sehr guter, umfassender Reisebegleiter mit redlichen Worten, praxisnahen Reiseinformationen und vielen Tips und Ansprachen. Gegenüber Polen. Theresa Tscherniewitsch-Umer, Malgorzata Omilanowska, Jerzy S. Majewski und Teresa Czerniewitsch-Umer, Dorling Kindersley, 2010. Umfassender Reisebegleiter mit aktueller, praktischer Information und gutem Text.

Neben Wellness und vielen Massagestrahlen für Erwachsene gibt es im Aquapark auch ein reinrassiges Kinderbad mit vielen witzigen Gestalten und Angeboten für Kinder bis zu zehn Jahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema