Kur Polen Ostsee

Behandlung Polen Ostsee

Das Hotel Maxymilian befindet sich in der Nähe der Promenade von Kolberg / Kolobrzeg. Für einen erholsamen Kururlaub an der polnischen Ostseeküste gibt es viele Gründe. Kuren an der Ostsee sind zu jeder Jahreszeit entspannend. Busfahrt an die polnische Ostsee - Kolberg in Westpommern lädt Sie ein. Zusätzlich zu den Spa-Behandlungen sind Outdoor-Aktivitäten besonders vorteilhaft.

Eine Kur an der Ostsee reservieren

Heilung in Polen ist eine wohltuende Ruhe für Leib und Leben zu jeder Zeit. In der Sommersaison können Sie Sonne, blauer Himmel, warme Strände und Erfrischungen im Wasser genießen. Der einsame Sandstrand in den kalten Wintermonaten bietet sich für ausgedehnte Spaziergänge an. Atmen Sie das frisches und jodreiches Wasser ein und bewundern Sie die rauhe Ostsee.

An der Ostsee stimuliert das sanfte Stimulationsklima den Metabolismus und hat eine wohltuende Wirkung auf das Abwehrsystem. Bei Asthma, Schilddrüsen- und Hauterkrankungen ist die jodhaltige, gesundheitsfördernde Ostsee-Luft ein echtes Gegenmittel. Das Ostseebad ist ein beliebter Kurort. Bei Erkrankungen der Atmungsorgane, des Bewegungsapparats, des Verdauungssystems, der Durchblutung und bei Hauterkrankungen ist die traditionelle Thalasso-Therapie (Meerestherapie) eine erprobte Therapie.

Dazu gehören Solebäder, Wassermassagen, Alge -Bäder, Schlammpackungen, Schlammbäder, Fango, Strandgymnastik usw. Ein Aktivurlaub an der Ostsee kann ein Fitnessstudio, den Aufenthalt in der Sauerstoff-Bar und im Massagesalon mitnehmen. Ein Bad im Wasser kräftigt das Immunsystem, macht gesund und munter. Die Ostsee Wasser enthalten Salze und viele lebenswichtige Mineralstoffe, die die hauteigene Absorption.

Wasserturnen ist schonend für Körper und Geist und stärkt die Muskeln. Das jodhaltige Baltikum klärt die Luftwege und kräftigt das Abwehrsystem. Barwandern am Meer ist nicht nur für die Füsse eine Erleichterung.

Nach Polen zur Behandlung - Was bezahlt die Krankenversicherung?

Für die Behandlung in Polen: Polen: Polen, Eine Behandlung innerhalb der EU ist prinzipiell immer möglich. Aus diesem Grund können auch in Polen Krankenversicherungen für die deutschen Patientinnen und Patienten abgeschlossen werden, da unser Nachbarstaat seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU ist. In Absprache mit dem behandelnden Mediziner kann die passende Kur- und Kurform in Polen gewählt werden, die auch die gewählten Behandlungen durchführt.

Außerdem sollte das medizinische Fachpersonal im Luftkurort angestellt werden, der auch die deutsche Sprache beherrscht, was für viele Krankenversicherungen eine Zulassungsvoraussetzung ist. Wenn ein geeignetes Heilbad entdeckt und die Heilmethode bewilligt wurde, steht einer Heilung in Polen nichts mehr im Wege. Ein weiteres mögliches Heilmittel in Polen ist die "Mutter-Kind-Kur".

Nach der Zulassung in Polen muss die Kur innerhalb von sechs Wochen beginnen. Die stationären Vorsorge- oder Rehabilitationsleistungen" werden nicht auf den Feiertag angerechnet; der Krankenstand für die Zeit der Kur in Polen bleibt dort bestehen. Sind alle bürokratischen Fragen abgeklärt, bezahlen die deutschen Krankenversicherungen einen Zuschuß von bis zu 13 EUR pro Tag für die gesamte Kuraufenthaltsdauer in Polen, zuzüglich der vorgeschriebenen Kurbehandlungen und des Kurarztes.

In einigen Fällen werden die Krankenkassen in Polen unmittelbar mit dem Kurshaus abgerechnet, in anderen nach dem Abrechnungsmodell. Dies hat zur Folge, dass ein deutsches Mitglied den Doktor, die Anträge und die Unterbringungskosten in Polen selbst tragen muss. Dann kann er sich die Ausgaben nach seiner Heimkehr von seiner Krankenversicherung ersetzen, sofern er in Polen mit dem Sammeln von Belegen beschäftigt war.

Den Krankenversicherern steht der Wille offen, eine vorgeschriebene und anerkannte Kur in Polen durchzufuehren. Dadurch werden nicht unerhebliche Beträge eingespart, in Polen sind die vergleichbaren Dienstleistungen bei gleicher Qualität deutlich billiger als in Deutschland oder Westeuropa.

Mehr zum Thema