Kururlaub in Polen

Badeurlaub in Polen

Bei der Suche nach einem Kururlaub in Polen für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sind wir Ihnen behilflich. Ferien, Kur & Wellness sowie Gruppenreisen nach Kolberg finden Sie bei uns zu günstigen Preisen mit bester Beratung. Kuraufenthalte in Polen oder Gesundheitsreisen? Unterstützt werden beide durch Krankenkassenzuschüsse! Heilung in Polen bietet die Urlaubsreise mit Rat und Tat.

Kur-Angebote in Polen

Kuraufenthalte haben in Polen eine lange Geschichte und sind in vielen Gebieten aufgrund der klimatischen Verhältnisse und des Vorhandenseins von Naturheilmitteln möglich. Durch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis kommen auch viele Bundesbürger nach Polen, die gern in grenznahen Kurorten unterwegs sind. Die eleganten, komfortabel eingerichteten Räume, die modernen Spa-Bereiche mit Swimmingpool, Jacuzzi, Saunabereich und Beauty-Studio korrespondieren mit dem Westkomfort und gewährleisten einen entspannenden Spa-Urlaub.

Da sich viele Häuser an deutschen Gästen orientieren, sind Reisen und medizinische Versorgung im deutschsprachigen Raum eine Selbstverständlichkeit. Die Pauschalangebote mit Vollpension, ärztlicher Beratung und 2 bis 3 Spa-Behandlungen pro Arbeitstag sind besonders gefragt. Eine der populärsten Urlaubsdestinationen ist zweifellos die Ostsee mit ihren schönen Badestränden. Populäre Bäder sind Swieradow zdroj/ Bad Flinsbereg, Polanica zdroj/ Bad Altheide, Ladek zdroj/ Bad Landeck, Cieplice/ Bad Warmbrunn und Kudowa zdroj/ Bad Kudowa.

Abgesehen vom gesundheitsfördernden Klima und dem heilenden Quellwasser bietet die Schlesische Therme einzigartige natürliche Eindrücke. Behandlungsaufenthalte in Polen werden von den gesetzlichen Kassen gefördert. Auch die Krankenversicherung trägt die medizinischen Versorgungskosten und trägt bis zu 85% der Kurkosten. Für die Rückerstattung der Kurbehandlungen müssen Sie einen Krankenversicherungsnachweis für die Kurbehandlungen vorweisen.

Kur in Swinoujscie - Polen

Das populäre Kur- und Erholungszentrum SWINEMÜNDE ist mit ca. 43.500 Einwohner die grösste Metropole auf der Usedominseln. Seit den 1930er Jahren wurden die Städte Schwinemünde und die benachbarten Städte Ählbeck, Heringsdorf u. W ansin auch die "Badewanne der Berliner" getauft, da die Hälfte der Feriengäste immer aus Berlin und dem Umland kam.

Die Ostseebäder haben sich in den vergangenen Jahren zu einer der populärsten Ferienregionen Polens für deutsche Kur- und Badegäste entwickelt. An der Stelle befindet sich ein feinsandiger, weiter Strand, der sich vom westlichen Teil von Swinemünde bis nach dem Kurviertel bis hin zu den 12 Kilometer langen und 40 Meter breiten Stränden von Bannsin ausdehnt.

Die ausgezeichnete Qualität des Wassers und Europas längster Badestrand, der sich bis nach Bannsin erstreckt, zieht auch viele Erholungssuchende und Urlauber an. Ein weiterer Vorteil von SWINEMÜNDE ist die rasche Anreise mit dem Zug oder PKW über den seit 2007 offenen Grenzverkehr. Der Kurort, in dem sich die meisten Gästehäuser, Kur- und Bäderhotels befinden, ist durch einen grünen Gürtel vom übrigen Stadtgebiet abgetrennt.

Exkursionen: Besichtigen Sie eine der vielen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, wie den 68 Meter hoch gelegenen Turm von Swinoujscie und das alte Stadthaus mit einem der vielen Stadtmuseen. Regelmäßig fahren von SWINEMÜNDE beispielsweise Ausflugsschiffe nach Misdroy, Heringsdorf und Ählbeck.

Auch interessant

Mehr zum Thema