Norwegen Urlaub

Urlaub in Norwegen

Ein unvergesslicher Urlaub! Rundfahrten Norwegen mit Reiseführer von/nach Deutschland, Termine mit kleiner Reisegruppe, Haus-zu-Haus-Transfer und Selbstfahrer buchbar! Reisen mit Kindern - Familienspaß im hohen Norden - Klettern - Rafting - Canoying - Jetzt informieren! Geklüftete Küsten, aber auch schöne Städte - Norwegen präsentiert sich als abwechslungsreiches Reiseziel.

Oslo: Billige Tips für einen Ausflug in Norwegen

"Ich kann mir Norwegen nicht leisten", hörst du immer wieder. Es ist wahr, Norwegen ist eines der teuerste Land der Erde. Das bedeutet aber nicht, dass die Reise in die norwegische Landeshauptstadt nicht billig ist: Gerade in der Landeshauptstadt gibt es viele billige oder kostenfreie Reiseangebote. Unsere zehn Tips für einen angenehmen und bezahlbaren Tag in Oslo: Sobald die Sonnenstrahlen scheinen, werden die Menschen in Oslo nackt - soweit dies im Freien erwünscht ist.

Die Jugendherberge verfügt über eine Tauchplattform, Liegestühle aus Holz, Dusche und einen kleinen Badestrand. Seit Jahren kocht die Norwegin für die königliche Familie und trainiert die nächste Generation in ihren Gaststätten in Trondheim. Das köstliche Shawarma von "Aleppo bahebek", was auf Deutsch "Aleppo, ich hab dich lieb" bedeutet, kostete acht Euros.

Wenn es schön ist, können Sie das Mittagessen im Freien geniessen - gleich am Meere. Sie sind eine Einrichtung der Musikszene in Oslo. Auf diese Konzerte gehen die sonst recht scheuen Norwegischen mehr aus sich heraus, bob zur Melodie, manche auch noch nachmittags. Die Akerselva windet sich durch die acht km lange, 149 m hohe und 23 Wasserfälle umfassende Innenstadt.

Er fließt in den Fjord von Oslo, gleich neben dem Opernhaus. TIPP: Der Visit Oslo Pass ist lohnenswert, wenn Sie viel in der Innenstadt sind. Der Zutritt zu Museum und öffentlichem Verkehr ist kostenlos. Zur norwegischen Kultur gehört die freie Natur und das " Friluftsliw ", das heißt das Freiland.

Passend dazu wurde die 2008 eingeweihte Opera einem Eisberg nachgebildet. In der Nähe der Staatsoper befindet sich ein Heimatmuseum für den bekanntesten Künstler des Jahres, Edvard Munch. Geleitet wird das Caféhaus von der norwegischen Tuva Langfeldt und ihrem Uruguayer Kollegenilip. Ihre Devise: "Die City ist unser Haus und die Strassen sind der Korridor zu unseren Sälen.

"Ihre Unterstützung ist unmittelbar neben einer Großbaustelle. Bereits seit 1889 wird dieser öffentliche Stadtpark von den Osloern zur Freizeitgestaltung genutzt. Im Jahr 2013 hat der Nationalpark rund 40 Plastiken, darunter Werke von Salvador Dalí, Pierre-Auguste Renoir und Damien Hirst. Für die Besucher des Parks gibt es eine große Auswahl an Kunstwerken. Die Anlage ist zu jeder Zeit zugänglich und der Zutritt ist frei. TIPP: Wenn Sie zwischen den einzelnen Plätzen hin und her fahren möchten, können Sie ein Rad für etwa fünf Euros pro Tag ausleihen.

Bei Fährschiffen, die zum ÖPNV zählen, kann man für wenige Euros mehrere Inselchen anlaufen. Wenn du sparsam sein willst, kannst du dir im Voraus ein kleines Picnic vorbereiten, genau wie die Menschen in Oslo. Die Eintritte sind frei, im Hochsommer gibt es mehrfach täglich freie Stadtführungen. Spiritus hingegen ist, wie in ganz Norwegen, sportiv und teuer: Etwa neun Cent für ein Bier von 0,4 Litern sind üblich.

Mehr als zwölf Jahre lang hat sie hauptsächlich aus Nordeuropa gemeldet - sie wohnt mehrere Monaten des Jahrs in Norwegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema