Polen

Pole

In Mitteleuropa liegt Polen (Polska). Wenn Sie eine fortgeschrittene Skitour planen, ist es besser, nicht nach Polen zu fahren: EU-Staaten können die Auslieferung von Verdächtigen an Polen ablehnen. mw-headline" id="Regionen">Regionen[Bearbeiten]> In Mitteleuropa befindet sich Polen (polnisch: Polska). In Nord- und Mittelpolen mündet die eiszeitliche Tiefebene in die mitteleuropäische Tiefebene, in der vier große Seen (die Masurenseen platte, die Kaschubenseenplatte, die Pommernseenplatte und die Wielkopolska Seenplatte) mit ihren zahlreichen Gewässern in eine Hügelmoränenlandschaft eingelassen sind.

Das Gebiet von Lublin an der zentralen Weichsel mit seinen Lössböden ist besonders von Schluchten geprägt. In Polen gibt es 16 Woiwodschaften: Vorpommern ( "Województwo zachodniopomorskie") - Gebiet im nordwestlichen Polen an der Ostsee. Der Landkreis Nordpommern (Woiwodschaft Pommern) - Gebiet Nordnorwegen. Zu Ma?opolska, der wohl schönsten Provinz Polens um die Dreistädte Danzig, Zoppot und Gdynia.

Gdansk als Polens manieristische Pforte. Warmia-Masuren (Województwo warmi?sko-mazurskie) - Gebiet im Nord-Osten Polens mit vielen Backsteinseen und Kreuzfahrerschlössern. Es wird als das Wassersportzentrum in Polen angesehen, besonders in der Umgebung der Großen masurischen See. Der Kajakweg entlang der Krutynia wird als der schönsten in Europa angesehen. Libus (Województwo lubuskie) - Gebiet an der Mitte der Oder an der deutsch-deutschen Landesgrenze.

Grünberg ist das grösste Weinbaugebiet Polens. Woiwodschaft Wielkopolska - eine geschichtsreiche Gegend um Poznan, die als das polnische Kerngebiet mit Ansiedlungen aus der Bronzenzeit und der Geburtsstätte des Staats um die Städte Gießen, Kruszwica und Östrów Lednicki angesehen wird. Kalifornien-Pommern (Region Kujawien-Pommern) - Gebiet an der Niederen Weichsel, gekennzeichnet durch Ziegelsteingotik.

Nach Krakau hat Toru? die meisten unter Denkmalschutz stehenden Gebäude in Polen. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. www. ww. www. www. ww. Die Stadt ?owicz wird als das Herz der Volkskunst Polens angesehen. Woiwodschaft Masowien - Warschau. Wassersport am Stausee Zegrze bei Warschau und am Fluss Zegrze. Viele barocke und klassizistische Paläste und Gartenanlagen in Warschau.

Eine der höchstgelegenen europäischen Metropolen. Nightlife in Warschau. Podlaskie (Województwo podlaskie) - der "wilde Osten" Polens mit dem letzen Dschungel Mitteleuropas. Das Branicki-Schloss in Bia?ystok wird als das polnische Versailles angesehen. In Tykocin steht die Renaissance-Synagoge, die als die hübscheste in Europa angesehen wird. Polnische Moslems - Tatare wohnen hier zusammen mit rechtgläubigen und Katholiken.

Supra?l ist die wohl hübscheste Orthodoxiekirche in Polen. Der Kajakweg entlang der Straße Zarna ( "Ha?cza") ist einer der schönsten in Polen. Rund um den Wigry-See im äussersten Südosten Polens gibt es ausgezeichnete Ausflugsmöglichkeiten. Mit über 100 Metern ist der Stausee in Polen und dem ganzen nördlichen europäischen Flachland von Frankreich bis Estland der tiefsten.

Woiwodschaft Lublin (Województwo lubelskie) - Gebiet in Ostpolen an der ukrainischen und der weißrussischen Landesgrenze. Nieder-schlesien (Województwo dolno?l?skie) - Gebiet im südwestlichen Polen mit dem Sudetenhauptkamm (Riesengebirge, Isergebirge, Glitzer Bergland) und vielem Barock. Die Skigebiete Karpacz und Por?ba im Großgebirge sind von Deutschland aus leicht zu finden. Opole (Województwo opolskie) - Gebiet im südlichen Polen an der Oder.

Woiwodschaft Schlesien - Woiwodschaft Südpolen. Das Schloss ist eine der schoensten Ruinen Europas. Heiligenkreuz (Województwo ?wi?tokrzyskie) - Gegend um einen der längsten Berge der Erde, das Heiligenkreuzgebirge in Südostmittelpolen. Ujazd ist die Heimat einer der grössten Schlossruinen Europas und die Raj Stalaktithöhle wird als die hübscheste in Polen angesehen.

Kleines Polen (Województwo ma?opolskie) - die wohl schönsten Regionen Polens im südlichen Teil mit fünf Nationalparken und fünf Welterbestätten. Krakau galt als die wohl hübscheste polnische Metropole und war im Jahr 2000 Europas kulturelle Metropole Der alte Stadtkomplex mit der sogenannten Kawelanlage steht auf der Rangliste der zwölf schutzwürdigsten Denkmäler der Menschen. Die Wintersportstadt Polens mit dem besten Après-Ski ist bekannt als eine der besten.

Karpatenausläufer (Województwo podkarpackie) - Gebiet im äussersten Suedosten Polens mit den "wilden" Bergen Bieszczady und Beskid Niski. Polen hat auch viele schöne historische Städtchen mit einem pittoresken Stadtbild. Polen hat dreizehn UNESCO-Welterbestätten, von denen zwei (Krakau und Wieliczka, beide in Ma?opolska) zu den zwölf wertvollsten Denkmälern der Menschlichkeit gehören.

1978 Die geschichtsträchtige Stadt Krakau war im Hochmittelalter die polnische Landeshauptstadt, deren Gebäude größtenteils intakt sind. Ausbau 2013: Wieliczka und BochniaDas Bergwerk Wieliczka besteht seit 1280, nur wenige km südöstlich von Krakau. 2003Minderjährige polnische HolzkirchenIn Südpolen, hauptsächlich in Niederpolen, wurden ab dem XIV. Jh. Holzkirchen gebaut, deren Stile von der Gothik über die Wiedergeburt bis zum Barockstil reichen.

2004KLandschaftspark des Neißeparks ( "Park Mu?akowski"), grenzüberschreitend mit Deutschland, bei Bad MuskauDeutsch-polnisches Kulturgut an beiden Neißeseiten. 2017Buchenwälder in den Niederlanden und in den europäischen Ländern (transnational mit der Ukraine und Deutschland), Albanien, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Italien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien und SpanienDie Altbuchenwälder informieren über die biologischen und ökologischen Veränderungen nach der vergangenen Epoche.

In Polen nimmt der Fremdenverkehr zu, zum einen durch die Eröffnung des Luftraumes für Billigfluggesellschaften und den Autobahnausbau, zum anderen durch die Entdeckung Polens durch ausländische Urlauber aus aller Herren Länder. Die im Vergleich zu Europa günstigen Tarife in Polen sollten ebenfalls eine große Bedeutung haben.

Polen ist seit dem 21. Dezember 2007 Mitglied des Übereinkommens von Schengen. In den 90er Jahren wurde der polnische Flugverkehr privatisiert. Weitere Billigfluggesellschaften, die nach Polen reisen, sind WizzAir, EasyJet, Germanwings und Ryanair. Polens mit großem Vorsprung größter und wichtigster Airport ist der Frédéric Chopin Airport in Warschau (WAW), es folgen die Flughäfen in Krakau und Danzig.

Die Anreise mit der Eisenbahn ist aus Deutschland und Österreich ohne Probleme möglich. Wie ein Stern ist das Eisenbahnnetz mit Warschau als Zentrum ausgelegt. Andere bedeutende Verkehrsdrehscheiben sind Poznan, Danzig, Stettin, Breslau, Kattowitz und Krakau. Es gibt eine neue CMK-Linie von Warschau nach Kattowitz, Krakau, und Breslau. Bahnreisen in Polen sind sehr günstig.

Direkte Verbindung nach Warschau: Von Deutschland und Österreich aus bestehen Busverbindungen nach Polen, z.B. Sindbad, Eurolines, Touring, Omnia. Trotz des wachsenden Individualverkehrs ist der öffentliche Nahverkehr in Polen dank eines ausgedehnten Netzes von Überlandbussen nach wie vor sehr wichtig. Eine der billigsten Arten, Polen zu entdecken, ist die Fahrt mit dem Bussystem.

Dabei ist es notwendig, sich darauf einzustellen. Gleiches trifft auch für die Landstraße zu. In Polen ist der Straßenverkehr - im Vergleich zu Deutschland - zwar gering, aber der Fahrstil ist rauer. Polen verfügt über 3812 Kilometer schiffbare Wasserwege. Polens wichtigste Häfen sind Gdansk, Gdynia, Swinoujscie und Szczecin. In Polen ist die Schiene ein gutes Verkehrsmittel, da es ein verhältnismäßig engmaschiges Eisenbahnnetz gibt.

Da gibt es die sehr langsam fahrenden Regionalzüge, für die man mehr Zeit planen muss als zum Beispiel in Deutschland. Auf der 320 km langen Route von Warschau nach Krakau werden 52,60 PLN mit dem Nahverkehrszug, 60 PLN mit dem TLK, einer billigen Schnellzugart, und 127 PLN mit dem Fernzug bezahlt. Achtung: In städtischen Gebieten gelten unterschiedliche Geschwindigkeitsbegrenzungen; wenn nicht anders festgelegt, beträgt die Höchstgeschwindigkeit 50 während des Tages.

Die Leistungen sind etwas billiger als in Deutschland, die Preise sind in etwa gleich hoch. Die meisten Polen beherrschen entweder die deutsche oder die englische Sprache, seltener beide auch. Erholungs- und Kurgebiete befinden sich im südlichen und nördlichen Polen, in den Regionen Ermland-Masuren, Vorpommern, Kujawien, Niederpolen, Karpaten und Oberschlesien. Sakopane ist die Hauptstadt des Wintersports in Polen. Ottokraftstoff, Tabak, Spiritus (nicht alle Spirituosen), Arzneimittel und Nahrungsmittel sind deutlich billiger als in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gleiches trifft auf Gaststätten, Cafés, Pubs, Hotellerie und Service zu. Lange Zeit gab es in Polen keine Einschränkungen der Ladenöffnungszeiten. Polen bietet auch "internationale Küche" - aber im Gegensatz zu Deutschland wird sie in der Regel von Einwohnern serviert. Vor allem in guten Gaststätten sind die Menüs in der Regel in drei Sprachen (Polnisch, English und Deutsch) erhältlich; dies trifft auch auf kleine Lokale zu.

Es werden auch Branntweine aus Finnland und Deutschland angeboten. Essen und Trinken sind in Polen sehr günstig. Unter den besten Gaststätten sind Wierzynek (bereits 1364) in Krakau und in Warschau. Vor allem Warschau, Krakau und ?ód? sind hier zu nennen. Vor allem Krakau mit rund 15.000 Studierenden und mehreren hundert Pubs, Weinkellern, Bars und Lokalen in der Innenstadt und im Judenviertel von Kasimir z hat sich wahrscheinlich einen guten Ruf als europäisches Nightlife-Destination erworben.

In Warschau und ?ód? gibt es dagegen große Diskotheken und Tanzpaläste. Achtung: JHs schliessen sehr frueh am Tag (auch in Warschau spaetestens um 23 Uhr) und sind auch tagsueber zu. Auch in Polen wird der Einsatz von Kreditkarte immer häufiger, aber viele Häuser akzeptieren immer noch nur bar.

Das Stromnetz hat die gleiche Spannung wie in Deutschland. Die polnischen Universitäten unterhalten ein Austauschprogramm, z.B. mit Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Älteste Hochschule in Polen und zweite in Mitteleuropa ist die Jagiellonen-Universität in Krakau aus dem Jahre 1364 mit Polnischkursen für ausländische Studenten, die von mehreren Organisatoren (auch Universitäten) in mehreren Großstädten, z.B. in Krakau und Warschau, veranstaltet werden.

Die Arbeit in Polen für EU-Ausländer ist prinzipiell ohne Probleme möglich, sofern dies auf Reziprozität aufbaut. Es ist möglich, den öffentlichen Dienst in Polen zu leisten. Auf der polnischen Seite Bo?e wird Narodzenie in der Grossfamilie mitgefeiert. In Polen ist es zwar recht ungefährlich, aber man sollte die nötige Pflege in großen Menschenmassen nicht ignorieren - wie in der ganzen Welt. 2.

Dies trifft jedoch nicht auf die meist symbolisch eingezäunten Außenplätze von Restaurants zu. Es wird die "Europäische Krankenversicherungskarte" (EHIC) der Krankenversicherungen in Deutschland anerkannt. Bei Krankheit in Polen sind dieselben Regeln wie im System der sozialen Sicherheit anzuwenden. In den meisten anderen EU-Ländern werden die Behandlungskosten in Polen von den meisten Krankenversicherungen übernommen.

Auch einige Krankenkassen zahlen für Behandlungen in Polen. Das Badewasser ist vor allem im nördlichen Teil des Landes von guter Wasserqualität. Die klimatischen Bedingungen sind moderat und werden im Süden und Westen immer kontinental. Die Niederschläge fallen hauptsächlich im Frühling und in den Herbstmonaten, die Niederschläge nehmen nach Westen ab. Polen sind ein religiöses Volke und die Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg sind da.

In Polen sind die Festnetze gut erschlossen und das Mobilnetz ist ebenfalls sehr gut entwickelt und verfügt auch in ländlicher Umgebung über gute Anbindungen. Grazien und Wolfgang Kling: Polen: Ostsee und Masuren - Strand, Großstädte und Landschaft, aktive Ferien in Nordindien.

Auch interessant

Mehr zum Thema