Polnische Ostsee mit Hund

Ostsee mit Hund

einem netten jungen Paar für unseren keuchenden Hund eine Schüssel Wasser aus dem Fenster. Schwimmbad vorhanden; Familienfreundlich; WLAN inklusive; Hunde erlaubt.

Vielfältig, finanziell erschwinglich und hundefreundlich. Schwimmspaß im Tierheim: Hitze ist ein Problem für Hunde und dergleichen. Soeben sind die Titanen auf Tournee in Sztumskie Pole, Polen angekommen.

Tierschutzhütte Swinemünde

Wir können alle zusammen mithelfen. Diese einzige 2006 gegründete Unterkunft in Polen ( Swinemünde) wurde kürzlich von einem Freund Tierschützerin gefunden und benötigt unsere Mithilfe. Zwei polnische Kollegen und Tierschützer haben dieses Heim gegründet, sie haben ein sehr großes Interesse an für Tieren und vor allem für ausgemusterten Hunden.

Gemeinsam mit 2 Freiwilligen betreuen sie täglich ca. 80 Tiere, davon ca. 40 "Dauerplätze". Alle tun ihr Möglichstes, aber natürlich kann nicht behandelt werden 80 Hunden täglich laufen, täglich Schläge, geschweige denn täglich was gelegentlich notwendig ist. Auch sind die anfallenden Unkosten für die TH kaum zu tragen.

Akut und offenbar krank werden nach Möglichkeit dem Veterinär vorort aber gleichgestellt " leichter " Fälle muss den TH selbst lösen. Alles fehlt: - und natürlich Geldschein. Unglücklicherweise kommt es gelegentlich zu sehr gewalttätigen Bissen, da kleine voll gewachsene Rüden und Hundewelpen von den viel zu weiten Gitterstäbe aus ihren Zwinger zu den großen, die nicht immer alle sind. schlüpfen

Eine weitere Schwierigkeit sind die läufigen Hündinnen, eine Katastration ist zu kostspielig, so dass in einem Heim mit vielen nicht kastrierten Rüden ständig Stress für die Rüden und die Tierheimhilfen vorherrschen. In den Wintermonaten kann es bei Küste oft -20°C sein und die Hundehütte hat keine Beheizung, nur wenige Handtücher auf eiskalten Betonböden, also bedauerlicherweise bisweilen nicht übersteht.

Vor allem Mütter mit ihren Hundewelpen oder ältere Hund leidet dann bitterlich. Der Förster hat gerade erfahren, dass der Förster seinem ok für die Verwendung eines anderen Fläche als Outlet zuerkannt hat. Es gibt nicht genug Stoff natürlich, daher auch hier unsere dringliche Anfrage nach Baustoffen, damit wir den Tieren dort das tägliche Brot ein wenig geben können erträglicher

Mit unserem Aufenthalt in diesem Tierheim haben wir erlebt, was möglich ist und wo noch absolut getan werden muss und erhoffen uns jetzt, mit unserer nächsten Reise, viele Geldspenden (vielleicht auch Geldspenden) annehmen zu können. So schaut es im TH in Swinemünde aus! Wir haben bereits folgende Spende erhalten:

Ein Dankeschön an GANZ DOLL Beate und Katja Westphal, die wieder einmal ein ganzes Fahrzeug voller Geldspenden an das polnische Tierschutzhaus in Swinemünde gespendet haben! Ein Freund Tierschützerin ist am 26.08.07 nach Swinemünde gefahren, um die vielen Geldspenden zu machen. Eine Reportage wird folgen natürlich Wir kommen in Polen an, das Fahrzeug ist randvoll und doch mussten wir einige Sachen in Hartenholm dalassen.

Doch hier in Polen ist das Klima großartig, die Sonnenstrahlen lachen uns ins Auge, als ob sie wüsste, was für eine großartige Ladung wir befördern. 15. 15 "wir sind endlich da, wir alle zuerst käme, nach der dritten Reise für fühle ich mich beinahe schon, als käme gehe ich nachhause, so warm ist die begrüÃ.

Mit beschäftigt sind wir eine halbstündig, um die Dinge aus dem Wagen zu bekommen und sie rechts zu stauen Plätzen, das trockene Futter darf nicht naß werden, also im Hause, die Bettdecken und Handtücher in der von dafür vorgesehenen Zimmer im Kennel, der Winterschlaf ist nicht so weit weg und dann das trockene Futter verfüttert, das nicht gefrieren kann und die Bettdecken für die Hunden, so daß es nicht so kühl ist.

Natürlich haben wir auch einige Fotos von allen Schenkungen gemacht. Am Abend wurden wir wieder mit Lebensmitteln beliefert, man ist so froh für die Spende aus Deutschland, von der Gastfreundschaft und Danksagung können im Augenblick zwar nur die Autofahrerinnen und Autofahrer etwas abbekommen, aber es wurde uns immer wieder gesagt, wie großartig sie die Spendebereitschaft in Deutschland empfinden und Alicia und Römer haben mir auf dem Rückweg mit auf den Weg gebracht, dass ich allen Spenderinnen recht herzlichen Dank sagen sollte.

Unter Rückweg brachten wir natürlich wieder einige Tiere mit nach Deutschland, alle waren bereits fertiggestellt und reisefertig, dort kam das Haustier "Besuch", es wurde ein ca. 8-wöchiger Welpe ausgeliefert, aber wir sagten, wir nehmen sie mit, wir sehen uns ein Pflegeheim und ein gutes neues....

Erneut sind wir nur mit einem einstündigen Verspätung ausgestiegen und wieder stehen wir im Verkehrsstau, dieses Mal aber gleich 1,5 Std. und es ist heiß im Wagen, also Klimatisierung an, die Schlittenhunde bedanken sich dafür. Dieses Mal ist das Tor Norderstedt, hier werden die Tiere aufgenommen, wir können den kleinen Hund auf einen Pflegeplatz in Mindingen bringen, sie erhält den Nachnamen Josie und ist inzwischen schon in ihrem neuen Heim eingetroffen.

Nula ist heute auch umgesiedelt, und ich habe auch meinen kleinen Schatz, den kleinen Schmudo (in Polen heißt er Kasper), heute in ein großes Haus mitgebracht. Ich möchte mich noch einmal im Name der Polen bedanken: für Ihr Name ist für! 28.09.07: Am 29.09.07 gehen wir wieder auf Swinemünde, und wir haben viele Spender!

  • Sie hat uns alles rund um die Haustiere gespendet - Bettdecken, Katzen- und Hundezubehör! - Wir haben von Heike einen Korb und getrockneten Pansen bekommen für die Hündinnen! - Ein herzlicher Dank geht an Nils Westphal, der unermüdlich die Spende nach Hartenholm einbringt. Wir, Regina Nahas, Beate Westphal und ich haben am Samstag, den 29.09. unsere Reise nach Swinemünde begonnen.

Ein wunderschönes Polen, das hauptsächlich aus Wäldern und Felder zu bilden schien. Ab Stettin ist Swinemünde sehr gut beschildert und wir haben den Platz gefunden, ohne uns zu verlaufen. Der Übergang zum Fähre verlief problemlos, aber dann hat weder der Routenplaner noch der Fähre reagiert, es gibt nur wenige Markierungen in Polen.

Gottseidank gibt es die Pilzsammler, und meine kleinen Polnischkenntnisse führten dann kommen wir zum Vorschein! Römer führte uns dann durch das Tiersheim, mit jedem Hund hielt er an, strich ihn und erzählte uns etwas, unglücklicherweise auf Deutsch, was wirklich nichts ausmachte, denn wir spürten die Zuneigung, die er den Rüden mitbrachte.

Der Unterschlupf ist ein wahrer Wunschtraum, zwei Hallen- und Außenbereiche für die Tiere, dazwischen Grünanlagen, in denen die Tiere abwechselnd zum Spiel herauskommen. Hier gibt es viele "Grauschnäuzchen", da das Reservat fast keine eigene Infrastuktur hat, gibt es kaum eine Möglichkeit zur Mediation....

Da in allen Tierschutzhütten die Vierbeiner um Aufmerksamkeit baten und mit uns wollten, hat die schöne Tina versucht, mit aller Macht durch die Gitterstäbe zu kommen! Mit uns sollten drei Rüden nach Hause fahren, der Sportboxer "Zak" wurde an die Boxternothilfe übergeben geschickt und erwartet nun seine Zeit. Der Unterstand ist sehr gut ausgestattet und wird von Ala geführt verträumt sein, wir denken nicht daran, dort vor allem an müssen zu arbeiten, viele Unterkünfte in Polen wissen nicht einmal, wie sie ihre Haustiere mit Nahrung beliefern sollen!

Wir werden auch alles daran setzten, dass möglichst viele Tiere von Swinemünde die Möglichkeit der Umstellung in Deutschland bekommen, das ist ihre einzigste Möglichkeit...... Allen Spendern sei im Name der Hunden und der Menschen auf für gedankt und wir werden weitermachen, was das Material hält!!!! Der Pavillon: Die Tierheimgelände und die Ausläufe: die Hunde: das ist das Ende: Die Hundestaffeln: Die Hunde: 14.10. 08: Frau M. J. A. und der Herr Bernd W. spendierten jeweils 30 â' und das Tierheim in den Räumen von Swinemünde!

Obgleich das Heim in Swinemünde gut mit Nahrungsresten eines Schlachthofes ausgestattet ist, gibt es im Sommer wirkliche Schwierigkeiten mit der Hundeversorgung! 09.01.10: Wir waren wieder in Swinemünde! Auf Swinemünde selbst saßen die Vierbeiner gefroren in ihrem Hütten, die Näpfe waren gefroren und "Daisy" hatte auch hier gewütet. Es ist zur Verzweiflung, schon 3 Jahre alte Vierbeiner gelten in Polen als veraltet, sie setzen und abwarten, niemand außer uns wird sie je da rausbringen....

ALA, der Tierheimmanager macht wirklich alles für die Bären! Bei uns sind vier wundervolle Vierbeiner, die es schafften, ihr eigenes Heim in Deutschland zu haben! Ich kann die traurige Hunden von SWINEMÃNDE nicht einfach aufgeben! Da war Sven schon ganz aufgeregt, denn er hat für seine Hundefrauen wieder einen schönen Mann gesucht, da seine geliebte Rüde - Eloy nicht mehr lebt.

Schließlich kamen wir wie immer freundlich an, natürlich haben wir unsere Tour wieder aufgenommen. Ich blicke wie immer in die selben Gesichter der Trauerhunde..............einige neue Tiere sind zurückgekommen, werden sie je aus diesem Haus herauskommen? Es freut uns sehr, dass MIMI und Asta bald von ihren neuen Eigentümern in Deutschland mitgenommen werden.

Nachmittags sind wir mit vier schönen Polen nach Deutschland gefahren zurück, Sven und sein neues Begleiter LOGI sind überglücklich um sich wiederzufinden. Es ist ihre einzigste Möglichkeit ein neues Zuhause unter führen zu finden. 05.05. 10:Liebe Freunde, am 5.5. waren wir wieder in unserem Partner-Tierheim in Polen.

Unterwegs zum Unterstand machten wir uns wie immer auf den Weg zum Supermarkt, wie immer waren wir einkaufen und bestaunten die schönen Kutschenpferde, die nun die Feriengäste wieder durch die Umgebung trieben. Es gab wie immer wieder eine Führung durch den Unterstand. Jedem der beiden Hunden ist seine eigene kleine Story gewidmet, großartig, dass es Kasia gibt, die uns alles gibt übersetzt.

Während haben wir eine Menge zu erzählen, ein kleiner Hund wurde gerade verschenkt. Seltsam nur, dass dieser Hund sehr ordentlich aussieht und die Menschen auch sämtliches Zubehör mitgebracht haben. Bei uns fünf konnten uns Hunderassen nach Deutschland begleiten, der kleine FILIP war nicht geplant..........ich habe ihn nicht mitgebracht übers, er ist älter und hat ein buckliges Beinschenkelchen.

Was für eine Möglichkeit hat er in Polen? Für Wir danken Für für die Sachspenden: 12.09.10:Liebe Hundeliebhaber, am 10.09. sind wir wieder auf Swinemünde gegangen. Da die Tierheimmanagerin so schlimme Erfahrung mit der Platzierung von Hunden hat, bittet sie mich, sie holt die Tiere zurück, wenn sie nicht mehr im Alter von süssen sind.

Leider habe ich auch die kleine Mallinka dort zurückgelassen, sie wurde gefesselt in Polen aufgefunden (mit einer Tollwuttafel ) und hat einen riesigen Mumatumor unter dem Magen. Es ist wunderschön, wenn sie einen Platz am Gnadenbrot in Deutschland vorfinden! Die vier wunderschönen Hunde, die wir auf Rückfahrt vorgestellt haben, haben gute Aussichten, ein Heim in Deutschland zu haben!

Das ANIMALS und ALA danken: und bei der Hundschule "Braindogz" für die Naturalspenden. 02.06.11: Am 28.05. bin ich mit Sandras und mir endlich zurück zu Swinemünde gefahren, wir waren sehr betrübt, dass die kleine kleine, von uns gegangene, Malinka Regenbogenbrücke........ Die Maksim wurde mit unserer Vereinbarung in Polen vereinbart. Schließlich kamen wir im Unterstand an, Ala hatte Piroga für uns zubereitet und wir sollten zuerst aßen.

Sandras erster Rundgang in einem polnischen Tierschutzbunker, wie konnten wir an das Futter kommen? Momentan leben im Heim etwa 80-prozentige, verunglückte oder verletzte Tiere, jedes Mal, wenn ich altbekannte Menschen treffe.... In Ala ist es nicht üblich, die alten Hunden einschläfern zu vermieten, auch wenn sie nicht mehr mitgenommen werden.

Wie Ala sagt: der lieben Gott wird wissen, wann sie gehen sollen..............Vito, ehemals ein hübscher Rüde, war jetzt älter und dürre in seinem kleinen Korb, eine Jammer für diese Seele, haben sie in Polen ab einem gewissen Lebensalter keine Möglichkeit mehr zu wechseln. Da ich an für interessiert war, hat ihn kümmert jetzt eine jugendliche Person um sich herum, sie übt, die an die Hundeleine geht und sich anstreicht.

Damit er eine Gelegenheit hat, nach Deutschland zu kommen! Der Tierheimleiterin, Frau Dr. med. Ala, grüßt alle Spenderinnen und spendet einen herzlichen Gruß! Vielleicht wird es ja eine Spritztour sein: für Gronio?????????

Durch Siggi sind wir gut angekommen in Swinemünde! Da Edith über ausgezeichnete für und übersetzt verfügt, konnten wir uns sehr gut mit dem Shelter-Management auseinandersetzen. Bei allen Tierheimbesuchen habe ich die selben Gesichter gesehen. Mein Schatz Gronio hat sich mit seiner Lebensgefährtin Olli in einem Korb geduckt, zu gerne würde Ich nehme ihn mit nach Deutschland.

Ein ungewöhnlicher Besucher im Haus, ein Bartdrache döst auf der Fenstersims, unglücklicherweise fehlen das Preisgeld für und ein Terrasse. Bei uns sind vier entzückende kleine Rüden angekommen, wir wünschen uns sehr, dass diese bald eine Möglichkeit haben werden, in Deutschland zu wechseln! Danke an Siggi für für die Durchfahrt und das leckere Mittagspaket.

Auf Edith für Abfahrtspatenschaft für Roni und natürlich für übersetzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema