Polnische Ostsee mit Hund und kind

Die polnische Ostsee mit Hund und Kind

Terasse, Wassergrundstück, Dusche, direkte Strandsituation, Familie, Kinder willkommen. Ein W-LAN, Grillpavillon, Aufenthaltsraum und Spielzimmer für die Kinder. Die Kinder hatten genug Spielzeug und einen tollen Spielplatz. Die Hotels und Pensionen gelten zu Recht als besonders kinderfreundlich. Der bäuerliche Urlaub auf dem Bauernhof in Polen ist abwechslungsreich und bezaubernd mit viel Tradition und Geschichte.

Ferien mit Hunden in Polen - Ferien mit Hunden

Hallo! Wir überlegen, im Monat Juli mit dem Hund nach Polen zu gehen. Ist es möglich, einen Hund freizulassen? Haben Sie viele Begrenzungen mit Ihrem Hund (z.B. Besuch in einem Restaurant o.ä.)? Hallo, wir waren mit den beiden bereits in Polen, in der Region Kaschubische Seenlandschaft. Im Bereich der Seenlandschaft waren sie immer kostenlos, aber es gab wirklich nichts, außer See, Wäldern und Auen.

Als wir mit den Tieren anderswo waren, waren die Leute reserviert, aber nicht abweisend. Da sind alle Tiere frei herumgelaufen, es wurde nicht viel darauf geachtet, zu wem sie gelaufen sind. Bei unseren Rüden (HSH) war das nicht so gut. Es ist nicht die Schuld der anderen beiden anderen.

Ich kann Ihnen nichts über das Restaurant erzählen, weil ich meine Tiere nicht mitgenommen habe. Ich weiss nicht, ob ich schon verspätet bin, aber ich wollte dir trotzdem von meinen Erlebnissen erzählen meine Eltern kommen aus Polen (bei Gdynia) und wir gehen wenigstens einmal im Jahr nach Hause.

Wer im Urwald oder in der Umgebung von Seen ist, kann seinen Hund freilassen, wie der Nachthimmel schrie. Wer möchte, dass sein Hund dort freiläuft, ist am ehesten zu einer frühen Zeit oder bei Schlechtwetter dabei. Aber es gibt auch Badestrände, an denen Hund strikt untersagt ist, so dass man immer ein wenig hinschauen muss....

Wenn es um die Hundetauglichkeit der Pole geht, ist es so etwas wie.... In den meisten Ländern gibt es (große) Wächter, von denen viele die meiste Zeit im Freien sind. Deshalb werden besonders große Tiere oft mit kritischen Augen betrachtet. Man kann sich denken, dass ein Besuch in einem Restaurant mit einem großen Hund etwas schwerer sein könnte, aber man kann es nicht verallgemeinern.

In Polen würden Sie sich freuen, aber ich kann es auch nicht sachlich sehen für uns fängt es in etwa einer ganzen Weile wieder an und ich freu mich darauf! Mit zwei großen Rüden waren wir im letzten Jahr an der Ostsee und es war kein Hindernis in der Gastronomie etc.

Draussen kann man immer im Hochsommer Platz nehmen, es gibt auch Gaststätten, in denen kein Hund ist. Am Strand war das Freilaufen jedoch weitgehend untersagt. In der Masurianischen Seenlandschaft war ich schon mit Hund, wildem Zelten, alles kein Thema. Lediglich in der Tatra gab es im Naturpark unglücklicherweise völlig verbotene Rassen.

Es ist am besten, die Parkbetreuer in anderen Parks zu befragen, wenn nicht eindeutig ist, ob ein Hund erlaubt ist, meist sind sie schön und zuvorkommend. Allerdings sind dort mit ziemlicher Sicherheit keine Tiere erlaubt. Weil wir nur im Monat September Zeit haben, ist es genug :) Sind sie freilaufend und meist befreundet mit anderen Tieren?

Keine Ahnung, wie berühmt Lasse in Polen ist, aber vielleicht wissen das einige auch. Lasst uns sehen, ob wir wirklich nach Polen gehen, zumindest können wir uns das ausmalen! Entsprechend machen viele schon ein Drittel, wenn man allein am Gitter vorbei geht, mit dem eigenen Hund im Abschleppwagen ist es noch viel extrem.

Dann gibt es die Tiere, die (abends) ungehindert von der Fessel oder von außen herumlaufen dürfen. Als wir freilaufende Tiere antreffen, weichen sie uns aus oder nähern sich uns freundschaftlich. Kein einziger der freien Laufhunde war je agressiv. Sogar die Zaunhunde, die wie ein schnitzelartig am Gitter vorbeilaufen, sind, wenn wir sie beim Laufen erwischen, völlig lammfroh.

Auch interessant

Mehr zum Thema