Schönste Orte Polnische Ostsee

Die schönsten Orte der polnischen Ostsee

Der ehemalige preußische Badeort Rewal (ehemals Rewahl) ist heute einer der schönsten Badeorte an der polnischen Ostseeküste. Die Stadt Kolberg ist wohl einer der schönsten Kurorte Polens an der Ostsee. Einer der schönsten Orte an der Ostsee, schließlich wurden sie auch hier erfunden. zeigen in die gleiche Richtung - zur polnischen Grenze.

Wohin der Aufenthalt in Polen am Badestrand? Reiseveranstalter (Reisen, Strände, Reisebüros)

Mietelno ist mir sehr gut bekannt, man sollte die Hochsaison vermeiden, denn unter Polen ist es sehr populär und satt. Doch nur 2 Kilometer vorher oder nachher ist es schon erträglich und im Monat Juli kann es passieren, dass man den Sandstrand für sich alleine hat. Die ganze Ostsee ist für einen angenehmen Aufenthalt geeignet.

Kolberg, Swinoujscie, Mazury, Misdroy....... Unter http://www.wellnesshotels-bewertung.de finden Sie auch nützliche Hinweise für die Freizeit.

Beste Destination in Polen - Travellers' Choice Awards

Danzig, an der Ostsee gelegen, eine der schoensten Staedte Polens, hat.... Danzig, an der Ostsee gelegen, eine der schoensten Staedte Polens, hat viele bedeutende historische Funktionen uebernommen. Sie ist eine der wichtigsten Stätten, an denen 1939 der Zweite Weltkrieg ausgebrochen ist.

Gdansk erweist sich als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt, die nach der Vernichtung im Zweiten Weltkrieg akribisch wiederhergestellt wurde. In der Stadthalle aus dem vierzehnten Jh. befindet sich das Denkmalmuseum.

Eine neue Trenddestination: Ferien in Polen

Die Beliebtheit Polens als Reiseziel nimmt zu. Auf der einen Seite die 500 km lange Ostsee mit ihrem feinen weißen Strand, die ruhige Masuren mit ihrer unberührten Landschaft und aufstrebenden Städten wie Warschau oder Breslau mit einer lebhaften Mischung aus Kultur und Lifestyle. Standort: Polen hat sieben Nachbarländer: Deutschland, Litauen, Russland, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Weißrussland.

Von hier aus gibt es Verbindungen zu den großen Metropolen wie Warschau, Krakau oder Danzig. Optimale Reisezeit: Das Wetter in Polen ist mit dem in Deutschland gleich. Landessprache: Die offizielle Landessprache ist die polnische Version. In Polen gibt es eine lange Küstenlinie. Vor allem die Gegend um Danzig, die Gdansker Bay, ist sehr populär. Von hier aus ist die nächste größere Großstadt die ehemalige Danzigstadt.

Der Altstadtkern ist mit seinen ehemaligen Handels- und Bürgerhäusern in leuchtenden Farbtönen geschmückt. In der riesigen Ziegelkirche steht etwas Besonderes: eine Astronomieuhr aus dem Jahr 1470 Der edle Luftkurort St. Zoppot bei Danzig. Ungefähr 60 km südwestlich von Danzig gelegen ist Marienburg (Malbork). Das Schloss am Fluss entlang des Nogats gehört zu den Ordensrittern und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

So wie die alte Hafenstadt Torún, die mit gothischen Bauten geschmückt ist. Es ist eine der längsten und schoensten Staedte Polens. Der berühmteste der Söhne der Großstadt ist der Sternforscher Nikolaus Kopernikus, dessen Geburtsort besichtigt werden kann. Prachtvolle Stadthäuser und viele Lagerhäuser zeugen noch heute vom Wohlstand der Zeit.

In Torún gibt es eine große Hochschule und eine entsprechende Anzahl von Studierenden, aber es ist auch eine kleine Vorstadt. Zahlreiche Gewässer der Masuren sind durch Wasserläufe miteinander verknüpft, so dass Sie mit dem Boot wunderschöne Ausflüge machen können. Sehenswürdig ist das Städtchen Olsztyn: Eine Studienstadt inmitten der Landschaft mit vielen kleinen Kirchlein, einem Franziskaner-Kloster und einer schönen alten Dorfkern.

Mitten in den Masurenwäldern verbirgt sich ein Teil der dunklen Geschichte Deutschlands - das frühere Führungshauptquartier Wolfsschanze. Auch in der Masurei ist der Oberlandkanal eine besondere Technik, denn hier bewältigen die Boote zwischen Elbing und Österr reich mit einem genialen System einen Hýhenunterschied von 100 m. In Warschau gibt es sowohl eine Sehenswürdigkeit als auch eine neue, attraktive Stadt.

Wenn Sie durch die alte Stadtmitte schlendern, kommen Sie an der königlichen Burg mit ihren prachtvollen Hallen nicht mehr vorbei. So lohnt sich beispielsweise ein Abstecher ins Aufstandsmuseum oder ins Landesmuseum Warschau. Dieses ist das grösste im Stadtgebiet. Wenn man mit dem Fahrstuhl in den dreißigsten Stock geht, hat man einen herrlichen Ausblick auf die ganze Innenstadt.

Einen Höhepunkt für Musikliebhaber bildet das Chopin-Museum von Frederic. Möchten Sie ein typisches Gericht? Nostalgisch charmant und bodenständig polnische Selbstbedienung. Die traditionelle polnische Gastronomie kocht viel Suppen. Krakau wird auch "Polnisches Florenz" genannt, hier gibt es so viel zu entdecken und zu erproben. Und auch die alte Stadt mit ihren gotischen, Renaissance- und Barockbauten.

Seit 1978 ist die Krakauer Innenstadt UNESCO-Weltkulturerbe. Ausflugtipp: Zehn km von Krakau entfernte Salzmine Wieliczka. In unmittelbarer Nachbarschaft ist auch die Große Tatra - der am weitesten entwickelte Teil der Region der Hohen Tatra. Es ist zu zwei dritteln im Besitz der Slowakei und zu einem Dritteln im Besitz Polens.

So ist Stettin nur 140 km von Berlin enfernt. Kulturbegeisterte sind hier zu Hause, denn die Ortschaft kann mit einem neuen Konzertsaal punkten, der bei Nacht in Farbe erstrahlt. Die Tatsache, dass die zerstörte Großstadt während des Krieges schwer beschädigt wurde, ist heute nicht mehr zu sehen, da sie so wunderschön wiederhergestellt wurde.

Vor allem aber ist Vorpommern wegen seiner wunderschönen Sandstrände ein beliebter Urlaubsort. Besuchen Sie den Badeort SWINEMÜNDE, der sowohl im östlichen Usedom als auch im westlichen Teil der gleichnamigen Halbinsel liegen. Wassersportbegeisterte kommen an diesem Teil der Ostsee voll auf ihre Kosten: Wellenreiten, Windsurfen, Segeln und Kitetour. Wenn Sie selbst nach Polen kommen wollen, klicken Sie hier für die Angebote.

Mehr zum Thema