Segeln in Masuren

Das Segeln in Masuren

In ganz Polen. Segeltouren in Masuren - Masuren Es wartet ein Paradies für Seefahrer und Wellenreiter. Vor 200 Jahren wurde der Wasserspiegel noch einmal kuenstlich angehoben, so dass heute viele kleine und groessere Binnenseen in Masuren durch Kanaele miteinander verknuepft sind. Es gibt mehr als 3000 Gewässer (trotz mehrerer Grafen gab es nie die selbe Summe), darunter so große Gewässer wie der Mamry/Mauersee und der Sniardwy/Spirdingsee mit je mehr als 100 km2.

Von der Anlegestelle in einer abgelegenen Lagerfeuerbucht bis zur gut erschlossenen Anlegestelle. In der Sommerhauptstadt Masuren ist für die kommenden Jahre der Umbau des einstigen Kohlehafens zum grössten und modernst ausgestatteten Yachthafen von Masuren vorgesehen. Das Highlight für die einheimischen Seefahrer ist die Kajütbootregatta auf dem Mauersee.

Dafür haben die Fachleute Ihre Schiffe komplett ausgeweidet. Große Wellengänge können sich auf den großen Gewässern ausbreiten. Am " Masurischen See ", dem 110 km großen, sehr flach abfallenden Spirding-See, wurden nach alten Angaben bis zu 10 Metern Höhe Wellengang ausmessen. Bei Wegorzewo sind die Schiffe der " WOPR " (DLRG) und der Wasserpolizei im Einsatz.

"Wenn Sie Ihr eigenes Schiff nach Masuren fahren, sollte ein Mastlegegerät für die Gewässer dabei sein. Nachtfahrten sind auf den Gewässern verboten. Sommerschiffe sollten frühzeitig geordert werden. Sämtliche Schiffe sind komplett ausgestattet (siehe Karten) und mitversichert. Ein internationaler Segelschein und eine Anzahlung sind Pflicht.

Viele Gasthöfe und Campings mieten auch Boote. Wenn Sie Ihren Bootsführerschein machen wollen: Camp Pisz führt in den Sommerferien sowohl für junge Leute als auch für große Leute einen Kurs durch. Wir empfehlen: Für Ihren Aufenthalt in Masuren ist eine neue Ausgabe eines Jagdführers erschien. Was Sie für die Fahrt nach Masuren brauchen.................Buchtipps:

Mehr Information über Segeln in Masuren:

Masuren ist der Wunschtraum von einer unberührten Landschaft mit ausgedehnten Waldgebieten und kristallklarem Wasser. Heute kann man alles haben, von traumhaften Badebuchten, über einsame Fluss- und Seelandschaften bis hin zu schicken neuen Yachthäfen und lebhaften Ferienorten. Vor allem für Naturfreunde unter Seefahrern ist ein Segelurlaub in Masuren ein wahrer Wunschtraum.

Der Ausbau der Wassersportinfrastruktur in Masuren hat in den vergangenen zehn Jahren einen raschen Anstieg bewirkt. Die großen Ferienzentren wie G?iycko(Lötzen) und Miko?ajki (Nikolaiken) verfügen über elegante Yachthäfen und Yachthäfen mit allem nötigen Comfort an sanitären Anlagen, Versorgungseinrichtungen und auch Tankautomaten. In vielen Kleinstädten Masurens gibt es keine Jachthäfen, aber entweder Hafen oder Liegeplatz haben in der Regel einen Strom.

Weitere für Seefahrer interessante Gebiete sind die Eylau See Region zwischen I?awa (Deutsch Eylau) und Ostróda (Osterode) mit der Moeglichkeit das Friesische Haff und damit die Ostsee ueber Elbl?gsko Ostródzko-Elbl?gsko (Oberlandkanal) zu erkunden. Die Schiffe müssen für den Grachten betriebstauglich sein, d.h. entweder Bilgenkieler mit wenig Zugluft oder Jolle mit Degen.

Denn die Schiffe müssen nicht nur über die Schleuse, sondern auch über die schiefen Ebene der Waggons ziehen. Mit diesem einzigartigen Verfahren ist es möglich, Elbl?g und Ostróda trotz der hundert Höhenmeter zu verbinden. Ostróda ist der Hauptsitz von Ostróda Yacht, einer Werft der Janneau Gruppe.

Auf I?awa können auch Schiffe verchartert werden. Heute ist es kaum noch sinnvoll, ein eigenes Boot auf den Anhänger zu bringen, da es mittlerweile genügend Gelegenheiten gibt, um mit allem gebotenen Luxus modernere Jachten zu mieten, vorzugsweise schon aus Deutschland. Es ist auch nicht nötig, einen eigenen Aussenbordmotor mitzunehmen, die russische Zeit der Fackelpistolen ist auch in Masuren vorbei, auch hier werden modernste Maschinen eingesetzt.

Wenn Sie Ihr eigenes Schiff mitnehmen wollen, sollten Sie folgende Überlegungen anstellen: Kielschiffe sind für die oft flache See nicht tauglich, Bilgenkieler nur zum Teil. Bei einer Kreuzfahrt auf den Masurenseen muss das Schiff über eine Mastsetzvorrichtung verfügt. Wenn Sie ein Schiff nur einmal pro Tag chartern möchten, ist dies am besten vorort möglich, besonders in den grösseren Städten wie Gi?ycko(Lötzen), Miko?ajki (Nikolaiken) oder W?gorzewo (Angerburg).

Wenn möglich, sollten Sie einen ausländischen Bootsführerschein, auf jeden Fall aber mindestens Ihren Bootsführerschein oder den Sportbootführererschein sehen oder mitbringen. Eine Übersicht über alles, was Sie über das Segeln in Polen und die Einfahrt mit dem eigenen Schiff wissen müssen, finden Sie in der ADAC-Information für Wassersportfreunde über Polen in kompakter Darstellung.

Mehr Information über Segeln in Masuren:

Mehr zum Thema