Unterkunft Ostsee

Übernachtung Ostsee

Die wunderschöne Ostsee liegt in der Nähe der Unterkunft, so dass Sie wunderbare Spaziergänge am Strand unternehmen können. In Heiligenhafen an der Ostsee finden Sie die ideale Unterkunft für Ihren Urlaub. Ferienappartements, Appartements und Privatunterkünfte Bei der Anmeldung ist der Benutzer zur Angabe wahrheitsgemäßer, aktueller und vollständiger Informationen verpflichte. Die Benutzer verpflichten sich, die Informationen jederzeit auf dem neuesten Stand und korrekt zu halten. Dies gilt auch für die Bereiche, in denen die Benutzer tätig sind.

Das von ihm ausgewählte Kennwort ist vom Benutzer geheim zu halten. In diesem Fall ist der Benutzer zur Geheimhaltung des von ihm gewählten Kennworts angehalten. Für die Benutzer ist die Anmeldung zur Online-Plattform zur Zeit kostenlos. Zum einen kann ein Benutzer anderen Benutzern die gebührenpflichtige Benützung von Appartements, Räumen oder anderen Unterkunftsarten (im Weiteren "Unterkunft" genannt) bereitstellen.

Auf der anderen Seite kann ein Benutzer auf dieser Onlineplattform nach einer passenden Unterkunft recherchieren und eine Reservierungsanfrage über die Onlineplattform einreichen. Nachfolgend wird der Beherberger als Vermieter und der Sucher als Mieter genannt. Als Benutzer gelten sowohl der Host als auch der Guest. Nur in dieser E-Mail werden die weiteren von den Vertragsparteien auf der Onlineplattform gespeicherten Kontaktinformationen zwischen Veranstalter und Besucher untereinander getauscht.

Die Reservierung der Unterkunft ist in diesem Falle bereits mit Erhalt der bindenden Reservierungsanfrage durch den Vermieter rechtlich verbindlich. Aufgrund von Instandhaltungsarbeiten, Weiterentwicklungen oder Fehlfunktionen können die Einsatzmöglichkeiten begrenzt oder vorübergehend gestört sein. Die Stornobedingungen kann der Vermieter mit seinen Gäste persönlich abstimmen. Darüber hinaus kann der Mietvertrag zwischen Gastland und Gastland nur gekündigt werden, wenn beide Seiten dieser Kündigung zugestimmt haben und die Vereinbarung zumindest in schriftlicher Form durch identische E-Mails deklariert wird.

Die Unterkunft ist noch kein rechtsverbindliches Übernahmeangebot des Hotelier. Sie dienen nur dazu, dem Besucher die Gelegenheit zu bieten, selbst ein rechtsverbindliches Gebot abzugeben. Nur mit der Abnahme durch den Host kommt ein Mietvertrag zustande. Buchungen werden jedoch aus dem Hostsystem entfernt, wenn ein anderer Host die Buchungen des Gasts im Voraus annimmt.

Insoweit ist die Reservierungsanfrage für den Reisenden nur dann verbindlich, wenn einer der gewünschten Veranstalter sie anerkennt. Ein Buchungsantrag muss von einem Host innerhalb eines Werktages bearbeitet werden, sonst wird er vom Hotel angenommen und vom Hotel abgewiesen. Wird eine Reservierungsanfrage von einem Host angenommen, erhält sowohl der Host als auch der Host eine Bestätigungs-E-Mail.

Der Widerruf geschieht über den Button "Buchung stornieren". Der Veranstalter muss durch Opt-in bestätigen, dass er mit den Stornobedingungen einverstanden ist. Mit dem Anklicken der Schaltfläche "Jetzt abbrechen" wird die Kündigung angestoßen. Im Falle einer Annullierung wird der Veranstalter explizit auf diese Annullierungsgebühr aufmerksam gemacht.

Im Übrigen bleiben die Verpflichtungen des Veranstalters zur Erfüllung von Schadenersatzansprüchen aus der Kündigung unberührt. Der Vermieter übernimmt diesen Preisunterschied vor allem dann, wenn der Mieter während der Buchungsperiode keine angemessene Unterkunft im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis findet und in eine teuere Unterkunft oder ein teureres Zimmer wechseln muss.

Liegt der Preis der alternativen Unterkunft oder des Hotelzimmers um mehr als 25% über dem Gesamtbetrag der stornierten Unterkunft, muss der Mieter nachweislich nachweisen, dass es nicht möglich war, eine günstigere Variante zu erhalten. Ein Anspruch des Veranstalters auf einen Anspruch auf den Preis der stornierten Reservierung im Sinn von Klausel 8.3. 1 besteht nicht.

Holt der Mieter den Vermieter am Tag der Ankunft zur festgelegten Zeit am vorgesehenen Platz nicht ab und ist der Vermieter innerhalb einer vertretbaren Frist nicht zu erreichen, so ist dies auch eine Kündigung durch den Vermieter. Bei einer speziellen Aktion bekommt der Kunde einen Voucher, in dem der jeweilige Rabatt angezeigt wird und der einen sogenannten Voucher-Code mitbringt.

Um den Rabatt einzulösen, muss der Kunde bei der Reservierung diesen Gutscheincode eingeben. Bei dieser Reklamation muss der Mieter ausdrücklich den Anlass seiner Reklamation nennen und der E-Mail Nachweise beifügen (z.B. Bilder, Videos, News, etc.). Als einvernehmliche Einigung liegt vor, wenn die Beherbergungsbetriebe (Gastgeber und Gast) zwei diesbezügliche Absichtserklärungen abgegeben haben, aus denen klar hervorgeht, dass beide Seiten mit der abgefassten Regelung übereinstimmen; die Einverständniserklärungen müssen zumindest in schriftlicher Form (E-Mail) abgefasst worden sein.

Die Gastgeberin bzw. der Gastwirt bekennt sich zur Dienstleistungsabwicklung im Sinn der Absätze 8 und 7. Der Gastwirt bekennt sich zu seinen bzw. den von ihm angegebenen Adressdaten, einschließlich der für die Zahlungsverarbeitung erforderlichen Informationen, zu wahrheitsgemäßen und korrekten Auskünften. Die Gastgeberin ist bestrebt, das Leistungsangebot ihrer Unterkunft korrekt und komplett in Worten und ggf. in Bildern zu formulieren, um dem Mieter einen genauen Überblick über die Unterkunft zu geben und ihm die Möglichkeit zu geben, das Leistungsangebot selbst zu bewerten.

Die Offerte umfasst alle für die Entscheidungsfindung des Gastes wesentlichen Merkmale der Unterkunft, insb. auch solche Mangelerscheinungen oder sonstigen Benachteiligungen der Unterkunft, die den Gesamtwert der Unterkunft nicht nur unwesentlich mindern. Die Gastgeberin wird auf dem Beherbergungsprofil den vollen Mietpreis des betreffenden Angebotes inklusive Mehrwertsteuer und anderer Preiskomponenten (z.B. Reinigungskosten) angeben.

Die Gastgeberin wird jedoch die anderen Preiskomponenten wie Reinigungsgebühren etc. separat ausweisen. Die Gastgeberin ist bemüht, dem Mieter eine der Kündigungsmöglichkeiten vorzustellen. Hier können Sie die verschiedenen Stornobedingungen für unsere Kunden einsehen. Der Stornierungsvertrag wird Bestandteil des zwischen dem Vermieter und dem Mieter abgeschlossenen Vertrags. Die Gastgeberin bzw. der Gastwirt ist dazu angehalten, im Beherbergungsprofil anzugeben, ob für Räume und/oder Objekte in der Unterkunft kein Nutzungsrecht besteht und/oder welche anderen Verhaltensmerkmale Bestandteil des Vertrags sein sollten ("Hausordnung").

Die Gastgeberin bzw. der Gastwirt verpflichten sich, innerhalb von 24 Std. bindende Buchungswünsche von Gästen anzunehmen oder zurückzuweisen. Bei einer direkten Buchung ist der Vermieter dazu angehalten, die sofortige Bindungswirkung der Buchung und den daraus abgeleiteten direkten Vertragsabschluss zu bestätigen. Die Gastgeberin ist nicht dazu angehalten, direkte Buchungsmöglichkeiten anzubieten. Die Gastgeberin ist bestrebt, dem Mieter keine weiteren Honorare, Kommissionen oder andere Leistungen über den im Beherbergungsprofil ausgewiesenen Gesamtbetrag hinaus in Rechnung zu stellen.

Die Gastgeberin ist bestrebt, dem Mieter eine ordentliche Abrechnung vorzulegen. Die Gastgeberin ist bestrebt, sich von der Person ihres Geschäftspartners zu unterrichten. Es kann daher trotz aller Anstrengungen nicht ausgeschlossen werden, dass für ein Benutzerkonto unrichtige Angaben gemacht werden. Die Gäste verpflichten sich zur Erbringung von Dienstleistungen im Sinn der Absätze 8 und 8. Der Kunde bekennt sich zu seinen Adressdaten, inkl.

wahrheitsgemäße und korrekte Informationen über die Zahlungsabwicklungsdaten zu liefern. Die Gastgeberin akzeptiert die Stornobedingungen für die vom Veranstalter im Rahmen des Vertrags zwischen Veranstalter und Gastgeberin vorgeschlagenen Personen. Die Kündigungsbedingungen für Veranstalter im Sinn der Klauseln 4.5. und 9.2. sind vom Mieter auch im Rahmen des Vertrags zwischen Veranstalter und Mieter zu akzeptieren.

Die Gäste verpflichten sich zur Einhaltung der "Hausordnung" in der Fassung von it. 6. 6 als Teil der vertraglichen Bedingungen zwischen Vermieter und Gästes. Die Gäste sind angehalten, sich von der Person ihres Geschäftspartners zu unterrichten. Es kann daher trotz aller Anstrengungen nicht ausgeschlossen werden, dass für ein Benutzerkonto unrichtige Angaben gemacht werden.

Mit der Annahme der bindenden Reservierungsanfrage oder bei direkter Reservierung mit Erhalt der Reservierung durch den Vermieter kommt ein effektiver Mietvertrag zwischen Vermieter und Mieter über die Pflicht zur Bereitstellung einer Unterkunft für einen gewissen Zeitabschnitt vom Vermieter an den Mieter und über die Pflicht des Vermieters zustande, dafür eine bestimmte Gebühr an den Vermieter zu zahlen.

Die zu zahlende Gebühr errechnet sich aus dem zwischen dem Vermieter und dem Mieter für die Bereitstellung der Unterkunft festgelegten Tarif (Unterkunftspreis zum Zeitpunkt der Buchung) sowie aus allen anderen vertraglich festgelegten Honoraren wie z. B. Reinigungs- oder Waschmaschinengebühren, die im Beherbergungsprofil angegeben sind. Die Gastgeberin ist nach Vertragsabschluss dazu befugt, den Übernachtungspreis vom Mieter zu verlangen (Anspruch), die Anspruchsberechtigung wird unverzüglich zur Zahlung fällig. In diesem Fall ist der Vermieter verpflichtet.

Über die oben genannten Preisnachlässe und Sonderangebote auf der Online-Plattform wird der Veranstalter über das Benutzerkonto und ggf. ergänzend per E-Mail unterrichten. Es wird vereinbart, dass der Anspruchspreis 24 Std. nach dem ersten Arbeitstag nach dem Einchecken des Gasts in der Unterkunft zu zahlen ist. Es liegt nämlich in der Verantwortung des Gastgebers, dafür zu sorgen, dass die abgetretene Forderungen in dem im Originalvertrag über den Kauf von Forderungen gemäß 8. 3 vorgesehenen Ausmaß bestehen.

In jedem Falle ist der Mieter jedoch weiterhin dazu angehalten, die für die bestellte Leistung festgelegten Preise zu zahlen. Bei einer Kündigung haben der Mieter und der Vermieter den Beherbergungsvertrag gemeinsam gekündigt. Abhängig von der im Voraus abgeschlossenen Kündigungsvereinbarung ist damit der Zahlungsanspruch des Veranstalters auf den Unterkunftspreis ganz oder teilweise verjährt.

Der Betrag der Erstattung an den Mieter (abzüglich der vorgenannten Bearbeitungsgebühr) und der Betrag der Vergütung an den Vermieter richten sich nach den der Reservierung zugrunde liegenden Stornobedingungen. Für jede Art der Kündigung durch den Mieter wird dem Mieter gemäß den Kündigungsbedingungen eine Bearbeitungspauschale von 15% des ursprünglichen Übernachtungspreises berechnet.

In diesem Falle wird dem Mieter die gemäß den Stornobedingungen entstandenen Aufwendungen in vollem Umfang erspart. Besondere Regelungen gibt es für Hosts, die in den Kündigungsbedingungen zu finden sind. Gäste und Vermieter vereinbaren in diesem Falle, den Mietvertrag als gelöst zu betrachten. Bei einer Absage durch den Vermieter wird dem Mieter der vereinbarte und für die Reservierung bezahlte Gesamtbetrag in vollem Umfang ausbezahlt.

Im Falle einer gemeinsam vereinbarten Einigung im Sinn von Klausel 5. 4 vereinbaren die Beteiligten, dass der Übernachtungspreis später ermäßigt werden kann. Im Falle einer gütlichen Preisminderung vereinbaren die Vertragsparteien, dass die übertragene Forderungen von vornherein nicht in vollem Umfang bestehen. In diesem Zusammenhang stimmen Gäste und Veranstalter der Verwendung ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten für die oben genannten Zwecke zu.

Darüber hinaus vereinbaren alle Vertragsparteien, dass die veräußerte Reklamation als nicht existent anzusehen ist, solange der vertraglich festgelegte Verkaufspreis (Übernachtungspreis bei Buchungsabschluss abzüglich Provision) daher erst dann an den Vermieter gezahlt werden darf, wenn der Mieter und/oder Vermieter in der Lage war, sich vom Betrugsverdacht zu befreien.

Sowohl der Veranstalter als auch der Gäste werden eine E-Mail über die Kündigung bekommen. Das Mitglied ist bei der Bewertung nur wahrheitsgetreue Informationen zu geben und die rechtlichen Vorschriften zu beachten. Durch die von den Veranstaltern für die Beschreibungen genutzten Urheberrechtswerke, insb. Texten und Fotos sowie Graphiken und Videosequenzen (Unterkunftsbeschreibungen), sowie durch die von den Benutzern für die Auswertungen genutzten Texten und die von den Benutzern genutzten Profilfotos dürfen die Rechte Dritter, insb. Urheberrechte, Markenrechte oder Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden.

Stimmt der Nutzer den gemachten Abänderungen nicht innerhalb einer Zeitspanne von 2 Kalenderwochen ab dem Datum der Mitteilung der AGB-Neuerung gemäß 17.2 zu, so wird der Auftrag ohne die geplanten Abänderungen fortgesetzt. Die Texte aller Vorschriften unterliegen den Gesetzen von Singapur und sind in Übereinstimmung mit den Gesetzen von Singapur auszulegen.

Trotzdem sollten Sie die nachfolgenden Bestimmungen in Ihrem eigenen Sinne sorgfältig lesen - es geht ja darum, was wir mit Ihren Angaben machen können. Wir legen Wert auf den Datenschutz. Daher möchten wir Sie im Nachfolgenden darüber aufklären, wie wir die erhobenen Informationen sammeln und wie wir damit umzugehen haben. Bei der Nutzung dieser Webseite werden diverse persönliche Informationen erhoben.

Unter personenbezogenen Merkmalen versteht man solche, mit denen Sie personenbezogen identifizierbar sind. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Web (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitsrisiken unterliegen kann. Eine lückenlose Sicherung der Angaben vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Die von der mission39 Service in Umfragen erfassten Informationen werden ausschliesslich in den von Amazon Web Service, Hetzner Europe und Google Services betriebenen Secure Hosting-Einrichtungen aufbewahrt.

Alle Hostings werden in Übereinstimmung mit den strengsten Sicherheitsvorschriften durchgeführt. Um unsere Dienste nutzen zu können, müssen Sie sich jedoch bei uns anmelden und mindestens folgende persönliche Informationen angeben: - Ihr Vor- und Nachname, - Ihre E-Mail-Adresse, - Ihre Wohnort (der Standort der von Ihnen angebotenen Unterkunft). Wenn Sie unsere Website bei der Einrichtung von Unterkünften nutzen, brauchen wir für die Abwicklung folgende zusätzliche Angaben von Ihnen: - Ihre Paypal-Kontonummer oder Ihre Bankverbindung (Kontoinhaber, Kontonummer von Paypal und Bankleitzahl), - Ihre komplette Rechnungsanschrift inklusive ggf. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, um Ihnen unsere Leistungen in Rechnung zu stellen.

Wenn Sie unsere Website bei der Buchung von Unterkünften nutzen, brauchen wir für die Abwicklung des Geschäfts folgende zusätzliche Angaben von Ihnen: - Ihre Kreditkarten- oder Bankverbindung, wenn Sie nicht über PayPal bezahlen können oder wollen. Zuvor können Sie mit dem Gastland oder dem Host über das interne Nachrichtensystem der Platform miteinander sprechen. In diesem Zusammenhang stimmen Gäste und Veranstalter der Verwendung ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten für die oben genannten Zwecke zu.

Ihre Bank-, Kredit- oder Zahlungsdaten werden natürlich nicht an den Kunden oder den Vermieter weitergeleitet. Du kannst deinem Benutzerprofil auch andere persönliche Informationen hinzufügen, wie z.B. deine Rufnummer, deine berufliche Situation, dein Twitter-Konto, dein Facebook-Konto, deinen Geburtstag, ein paar persönliche Keywords und ein Bild von dir selbst. Sie geben diese Angaben auf freiwilliger Basis an, damit sich Ihre Besucher oder Gastwirte ein genaueres Bild von Ihnen machen können.

Sie müssen diese jedoch nicht eingeben. Sie haben die Moeglichkeit, den Gast- und/oder Host-Newsletter zu jeder Zeit zu abonnieren oder abzubestellen. Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten werden ohne Ihre gesonderte Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Leistungserbringung oder die Durchführung des Vertrages erforderlich. Ebenso geschieht die Weiterleitung an informationsberechtigte öffentliche Einrichtungen und Ämter nur im Umfang der rechtlichen Informationspflichten oder wenn wir durch eine Gerichtsentscheidung zur Information spflicht sind.

Es findet keine Verknüpfung dieser Informationen mit anderen Quellen statt. Basis für die Auftragsdatenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, der die Auftragsdatenverarbeitung zur Vertragserfüllung oder vorvertraglichen Maßnahme ermöglicht. Ohne Ihre Zustimmung leiten wir diese Informationen nicht weiter. Daher wird die Bearbeitung der im Formular angegebenen Kontaktdaten ausschliesslich auf der Basis Ihrer Zustimmung durchgeführt ( 6 Abs. 1 Nr. 1 a DSGVO).

Bis zur Beantragung der Streichung, des Widerrufs Ihrer Zustimmung zur Aufbewahrung oder des Wegfalls des Zwecks der Aufbewahrung (z.B. nach erfolgter Verarbeitung Ihrer Anfrage) bleiben die von Ihnen im Formular angegebenen personenbezogenen Nutzungsdaten bei uns. Der Kommentar und die damit zusammenhängenden Informationen (z.B. IP-Adresse) werden auf unserer Webseite so lange aufbewahrt, bis der besprochene Content komplett entfernt ist oder die Einträge aus gesetzlichen GrÃ?nden (z.B. bei beleidigenden Kommentaren) gelöscht werden muÃ?.

Der Kommentar wird auf der Basis Ihrer Zustimmung abgespeichert ( 6 Abs. 1 Nr. 1 Buchstabe a DSGVO). Auch auf dieser Internetseite werden mit Hilfe von Chips Informationen gesammelt und aufbewahrt, aus denen anonymisierte Nutzerprofile erzeugt werden. Zu diesen Informationen gehören IP-Adresse, Browsertyp, eingesetzte Computersoftware, Referrer URL, Uhrzeit und Zeitdauer Ihres Besuchs auf einer Webseite.

Wir machen die IP-Adresse von uns sofort nicht mehr erkennbar, wir können dann noch miteinander verglichen, ob verschiedene Benutzer die selbe IP-Adresse haben (wir brauchen diese Informationen, um Missbrauch zu verhindern ), können aber eine Ursache nicht mehr nachweisen. Eine Zusammenführung der anonymisierten Nutzerprofile mit persönlichen Angaben über den Inhaber des Pseudonyms erfolgt nicht ohne Zustimmung des Betreffenden, die separat angegeben werden muss.

Eine Zusammenführung der von Ihrem Webbrowser im Zuge von Google Analytics übermittelten IP-Adresse mit anderen personenbezogenen Merkmalen von Google findet nicht statt. Sie können die Installation der Software durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Webbrowser unterbinden, wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Falle gegebenenfalls nicht sÃ??mtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen dé©r können.

Soziale PlugIns werden durch die Facebook-Logos (weißes "f" auf blauer Fläche oder den charakteristischen Facebook-Daumen) oder durch den zusätzlichen "Facebook Soziale PlugIns " identifiziert; alle Facebook-PlugIns können hier angesehen werden. Besuchen Sie eine unserer Websites, die ein soziales Plug-in (wie eine Schaltfläche) umgesetzt hat, dann stellt Ihr Webbrowser eine Direktverbindung mit dem Internetauftritt von Google her und extrahiert sofort folgende Informationen aus dem Internet: Zum einen das Tag und die Zeit Ihres Besuchs, zum anderen die Internetadresse/URL der von Ihnen besuchten Seite, zum anderen Ihre Ip3. Ihre lP. Adresse, zum anderen Ihr Webbrowser, zum anderen Ihr Betriebssytem, zum anderen, wenn Sie auf das Plug-in klicken, natürlich die in diesem speziellen Plug-in verwendeten Informationen.

Diese Angaben werden von der Firma für einen Zeitrahmen von 90 Tagen gespeichert. Anschließend löscht die Firma Facebooks den Vornamen und alle anderen persönlichen Angaben aus den Angaben und hinterlässt ein anonymisiertes Nutzungsvorgaben. Sie weist darauf hin, dass wir selbst keinen Einfluß auf den Datenumfang haben, den Facebooks mit der Plug-in-Unterstützung erheben, und dass sie sich auf die Datennutzungsrichtlinien von Facebooks stützen müssen, auf die sich unsere obige Klarstellung stützt, was den Datenschutz betrifft.

Sie können das Einsetzen von Chips jedoch selbstverständlich durch entsprechende Einstellung in Ihrem Webbrowser verhindern. Weitergehende personenbezogene Angaben werden nicht oder nur auf freiwilliger Basis erfasst. Wir nutzen diese Angaben ausschliesslich für den Versandt der angefragten Unterlagen und leiten diese nicht an Dritte weiter. In der Newsletter-Anmeldung eingegebene Angaben werden nur mit Ihrer Zustimmung verarbeitet ( 6 Abs. 1 Nr. 1 a DSGVO).

Sie können Ihre Zustimmung zur Datenspeicherung, E-Mail-Adresse und deren Verwendung zum Versenden des Rundschreibens zum Beispiel über den Link "Abmelden" im Rundschreiben aufheben. Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Nutzungsdaten zum Zweck der Newsletter-Anmeldung werden von uns bis zur Abmeldung vom Verteiler und nach der Abmeldung vom Verteiler automatisch ausgelesen.

Davon ausgenommen sind die von uns für andere Zwecke gespeicherten Informationen (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich). YouTube wird im Sinne einer attraktiven Präsentation unserer Onlineangebote genutzt. Der Einsatz von Google Webfonts liegt im Sinne einer möglichst gleichmäßigen und attraktiven Präsentation unserer Internetangebote. Der Einsatz von Google Maps liegt im Sinne einer attraktiven Präsentation unserer Onlineangebote und einer einfachen Abrufbarkeit der von uns angezeigten Plätze auf der Webseite.

Das Tracking-Cookie von Awin enthält keine personenbezogenen Auskünfte. Der Grund für die Datenspeicherung ist die Verarbeitung von Provisionen zwischen einem Händler und dem Partner, die über das Partnernetzwerk, d.h. Awin, verarbeitet werden. Das Belboon Tracking-Cookie enthält keine personenbezogenen Informationen. Der Grund für die Datenspeicherung ist die Verarbeitung von Provisionen zwischen einem Händler und dem Partner, die über das Partnernetzwerk, d.h. Belboon, verarbeitet werden.

Das Tracking-Cookie von PAP enthält keine personenbezogenen Angaben. Der Grund für die Datenspeicherung ist die Verarbeitung von Provisionen zwischen einem Händler und dem Partner, die über das Partnernetzwerk, d.h. über PAP Pro, verarbeitet werden. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Nutzungsdaten ausschliesslich zum Zwecke der Zahlungsverarbeitung mit dem Payment Service Provider Streifen Payments Europe Ltd. Weitere Auskünfte zum Datenschutz von Streifen finden Sie unter www.strip.com. com.

Sollte der Betreffende während des Bestellvorgangs "Bitcoin" als Zahlungsmethode in der Online-Kasse wählen, übertragen wir die erforderlichen Angaben automatisiert an die Firma mit. Mit der Wahl dieser Zahlungsmethode erklärt sich die betroffenen Personen mit der Weitergabe der personenbezogenen Nutzungsdaten einverstanden, die NUR für die Abwicklung der Zahlung notwendig sind. Bei den personenbezogenen Informationen, die bitpoint-pay zur Verfügung gestellt werden, handelt es sich in der Regel um Vornamen, Nachnamen, E-Mail-Adressen oder andere Informationen, die für die Verarbeitung von Zahlungen und die Betrugsbekämpfung vonnöten sind.

Für die Abwicklung des Kaufes sind auch solche persönlichen Angaben notwendig, die im Rahmen der entsprechenden Bestellungen erfolgen. Der Datentransfer dient der Zahlungsverarbeitung und der Betrugsbekämpfung. Die verantwortliche Stelle wird die persönlichen Angaben an die Firma bitpaid weiterleiten, vor allem wenn ein begründetes Interessen an der Weitergabe vorliegt. Soweit dies zur Erfuellung vertraglicher Pflichten oder zur Bearbeitung der Bestellungen notwendig ist, kann die Firma PostPay Ihre persönlichen Angaben an angeschlossene Firmen und Dienstleistungserbringer oder Erfüllungsgehilfen weitergegeben.

Die betroffenen Personen haben die Mýglichkeit, die Zustimmung von bitpays zur Verarbeitung personenbezogener Nutzungsdaten ýuýern. Der Widerspruch hat keine Auswirkung auf persönliche Angaben, die gemäß der (vertraglichen) Zahlungsverarbeitung zu verarbeiten, zu nutzen oder zu übermitteln sind. In Anlehnung an Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe a findet die Übertragung Ihrer persönlichen Angaben an die Firma via Internet statt.

Ihre Zustimmung zur Datennutzung haben Sie somit stets die Möglickeit. Falls Sie sich für eine Zahlung mit Klarena (Klarna Checkout-Lösung) entschließen, erhebt Klarenna diverse persönliche Angaben von Ihnen. Der Transfer Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten an die Firma Klarena geschieht auf der Basis von 6 Abs. 1 Nr. 1 a DSGVO (Einwilligung) und 6 Abs. 1 Nr. b DSGVO (Verarbeitung zur Vertragserfüllung).

Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Nutzungsdaten können Sie selbstverständlich auch ohne Angabe von Gründen erteilen. Zusätzlich zur PIN und der TAN werden die von Ihnen angegebenen Zahlungsinformationen und Ihre persönlichen Angaben auch an die Firma Softort weitergegeben. Zu Ihren personenbezogenen Angaben gehören Vor- und Zuname, Anschrift, Telefonnummer(n), E-Mail-Adresse, IP- und andere für die Abwicklung der Zahlung erforderlichen Angaben.

Eine Weitergabe dieser Informationen ist erforderlich, um Ihre unbestrittene Identifizierung zu gewährleisten und Betrugsversuche zu verhindern. Der Transfer Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten an die Firma Softort erfolgte auf der Basis von 6 Abs. 1 Nr. 1 a DSGVO (Einwilligung) und 6 Abs. 1 Nr. b DSGVO (Verarbeitung zur Vertragserfüllung).

Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der personenbezogenen Nutzungsdaten können Sie selbstverständlich auch ohne Angabe von Gründen erteilen. Zusätzlich zu den für die Bezahlung notwendigen Angaben sammelt PAYDIRECT im Zuge der Transaktionsverarbeitung weitere Angaben, wie z.B. die Lieferanschrift oder Einzelpositionen im Einkaufskorb. Außerdem haben Sie die Option, sich mit den Sign Ups von Facebooks bei uns zu anmelden oder sich mit Ihrem Login einloggen.

Indem du dich mit der Facebook-Anmeldung oder dem Login bei oder einloggst, gibst du uns die Erlaubnis: erstens, auf deine allgemeinen Informationen wie Name, Porträtbild, Geschlecht, Benutzer-ID, Freundeslisten und alle anderen Informationen zugreifen zu können, die du in deinem Porträt veröffentlicht hast.

Greifen Sie auf Ihre persönlichen Informationen zu, auch wenn Sie die Applikation nicht nutzen. Sie erhalten von uns eine Abschrift der von uns über Sie verarbeiteten Informationen. Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten gegenüber dem Nutzerinnen und Nutzern gegenüber dem Nutzerinnen und Nutzern der bei der Registrierung erteilten Zustimmung erteilen.

Darüber hinaus können Sie die von uns gesammelten und aufbewahrten Informationen von uns nach Belieben korrigieren, blockieren oder aufheben. Es wird darauf hingewiesen, dass wir rechtlich zur weiteren Speicherung von Informationen angehalten werden können, in diesem Falle können die Informationen nur blockiert werden. Die für den Datenschutz verantwortliche Kontrollinstanz ist der Datenschutzbeauftragte des Landes, in dem unser Konzern seinen Hauptsitz hat.

Du hast das Recht, dass die von uns automatisch verarbeiteten Informationen aufgrund deiner Zustimmung oder zur Erfüllung eines Vertrages in einem üblichen, in maschinenlesbarer Form an dich oder einen Dritten weitergegeben werden. Wenn Sie die unmittelbare Weitergabe der personenbezogenen Nutzungsdaten an einen anderen Betroffenen wünschen, geschieht dies nur, soweit dies aus technischer Sicht möglich ist.

Falls Sie sich in der EU oder einer anderen Gegend mit Datenerhebungs- und Nutzungsgesetzen aufhalten, die sich vom singapurischen Recht unterscheiden können, weisen wir darauf hin, dass wir keine personenbezogenen Angaben in ein anderes Staat und eine andere Rechtsordnung mit den gleichen Datenschutzgesetzen wie Ihre Rechtsordnung einreichen. Wenn nach Vertragsabschluss eine Pflicht zur Übermittlung Ihrer Zahldaten (z.B. Kontonummer für die Einzugsermächtigung) entsteht, werden diese für die Abwicklung der Zahlung vonnöten sein.

Die Zahlungsabwicklung über die üblichen Zahlungsarten (Visa/MasterCard, Lastschriftverfahren) wird ausschliesslich über eine gesicherte SSL- oder TLS-Verbindung abgewickelt. Persönliche Angaben geben wir nur an Dritte weiter, soweit dies zur Einhaltung der vertraglichen Bedingungen mit uns notwendig ist, z.B. an Kreditinstitute, die mit der Bearbeitung Ihrer Zahlungsvorgänge beauftragge. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten zu anderen Zwecken findet nicht statt, es sei denn, Sie haben ausdrücklich zugestimmt.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Nutzungsdaten an Dritte zu werblichen Zwecken erfolgt ohne Ihre gesonderte Einwilligung nicht. Basis für die Auftragsdatenverarbeitung ist 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Auftragsdatenverarbeitung zur Vertragserfüllung oder für vertragliche Vorkehrungen zulässt. Für die Bearbeitung des Premium-Partnerprogramms ist es notwendig, dass Sie uns folgende Angaben machen: - Bankdaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema