Urlaub an Polens Küste

Ferien an Polens Küste

Tauchen Sie ein in diese faszinierende Region bei einem Last-Minute-Urlaub an der polnischen Ostseeküste? Das polnische Baltikum in Westpommern ist eines der beliebtesten Urlaubsziele. Spa & Wellness an der polnischen Ostseeküste. Auf einem Hügel in der Küstenebene liegt das kleine Fischer- und Bauerndorf Dabki/Neuwasser. Statt an die heimische Küste zu reisen, lohnt sich ein Urlaub in Polen.

Politische Ostsee - Praxis-Tipps

Die Einfahrt zur Ostsee ist Szczecin, von Berlin aus über die A 11 (150 km) zu erreichen. Die gut ausgebautes Autobahn A6/E28 in Polen verläuft durch das Küstenhinterland von Szczecin nach Danzig über S?upsk und Koszalin, allerdings nur in Stadtnähe. Von mehr als 30 großen Städten Deutschlands verkehren tägliche Busse nach Polen.

Von Norddeutschland (Hamburg, Hannover, Kiel) geht es zunächst nach Szczecin und von dort entlang der Küste nach Danzig, von Süddeutschland geht es in Polen durchs Innere, z.B. über Wa?cz nach Danzig oder Koszalin. Lufthansa (ab Frankfurt, Hamburg und München) und die Fluglinie LOT (ab Hamburg, Frankfurt und München) fliegen direkt nach Danzig.

Sie können auch mit LOT nach Warschau und von dort mit guter Anbindung nach Danzig und Szczecin reisen (www.lot.com). Triebwerk aus, Hand aufs Steuer und im Wagen stehen lassen. Man muss in Polen das ganze Jahr über mit Abblendscheinwerfer fahren. Sicherheitsgurte sind nur auf den vorderen Plätzen vorgeschrieben. Im Gegensatz zu den weit verbreitetsten Irrtümern müssen Fahrzeuge, die außerhalb Polens registriert sind, keine Feuerlöschgeräte besitzen.

Das Schengener Abkommen ist in Polen seit 2008 in Kraft. Wenn Sie sich mehr als 90 Tage pro Semester in Polen aufhalten möchten, ist eine Aufenthaltserlaubnis erforderlich. In Polen sind sie immer noch sehr billig. Der Eintrittspreis liegt in der Regel zwischen 5 und 10 Euro, nur für internationale bedeutende Gebäude (z.B. Nationalmuseum Danzig) bis 15 Euro.

Weil dies nicht für alle anfallenden Gebühren (z.B. Rücktransport) zutrifft, ist es empfehlenswert, eine Reise-Krankenversicherung abzuschließen. In vielen Häusern wird dieser Dienst auch angeboten, aber viel mehr. Gdansk: Rudy Kot (') 18/20 Garncarska 18/20 Tel. 0583018649 So-Fr 10-24, Sa 10-4 Uhr www.rudykot. pl; Szczecin: Stettin: Kybernet und Miczanska 48 Tel. 0914837584 täglich 10-23 Uhr www.cybernetszczecin.

Der Zug (PKP) führt von Stettin aus über Ko?obrzeg, Koszalin, S?upsk und L?bork nach Danzig, über Verbindungslinien auch nach Pomorski und in die Küstenstädte Ustka, die Insel Hel. Die " Tricity " ist mit einer Schnellbahnlinie verbunden: Gdansk, Gdynia, Soppot. Es gibt in Polen kein Schließzeitgesetz, so dass große Shoppingcenter auch an Werktagen und teilweise rund um die Uhr offen sind.

Standard-Brief und Ansichtskarte nach Deutschland kostet je 2,20 Euro pro Sendung und dauert etwa drei Tage, im Hochsommer kann es eine ganze Weile sein. Der Umrechnungskurs der polnischen Landeswährung beträgt 1 x 100 Euro (Z?oty = 100 Groszy). Trotz einiger deutlicher Preiserhöhungen sind Hauptnahrungsmittel immer noch wesentlich billiger als in Westeuropa, aber importierte Waren sind oft ebenso teuer und in einigen Fällen gar nicht so teuer.

Die polnische Ostsee befindet sich nach wie vor im Atlantik mit mäßig mildem, aber auch instabilem Klima, insbesondere die östliche Region im Landesinneren steht bereits unter dem Einfluß des kontinentalen Klimas, das für heisse und kalte Jahreszeiten sorgt. Viele Gruselgeschichten über Verbrechen, organisierte Autodiebstähle und Überfälle sind weit überzogen, Polen ist sicherlich eines der sichersten Reiseländer.

Aber auch Fremdenverkehrszentren wie Danzig locken Räuber und Mörder an. Vorwahlen nach Deutschland: 0049, Österreich 0043, in die Schweiz 0041. 0048 Vorwahlen nach Polen, dann Vorwahlen ohne Null. Gleiches trifft auf die Faxnummer zu. Das Netz der Partner, die sich in Polen einwählen, ist nicht immer das günstigste. Die hohen Gebühren werden durch die Briefkastenanlage verursacht: Schalten Sie in Ihrem Land ab!

Polen hat zentraleuropäische Zeit, und wie in den meisten EU-Ländern geht die Sommersaison von Ende Mai bis Ende September. An den deutsch-polnischen Außengrenzen gibt es seit dem EU-Beitritt Polens keine Zollkontrolle mehr, und seitdem unterliegen die Ein- und Ausfuhren den allgemeinen Vorschriften des EU-Binnenmarkts - bisher mit einigen Übergangsregelungen.

Mehr zum Thema