Urlaub in Ostfriesland mit Hund

Ferien in Ostfriesland mit Hund

Ferien mit Hund in Ostfriesland - Moin, Moin! Wenn Sie sich entscheiden, Ihren Hund mit in den Urlaub zu bringen, gibt es immer wieder Neues zu beachten: von einem gültigem Pass mit den passenden Schutzimpfungen über mögliche Zugangsbeschränkungen für bestimmte Hunderassen bis hin zur passenden Unterbringung. In unserem Falle mussten wir auch berücksichtigen, dass Gretchen nicht notwendigerweise zur Hundegattung gehört, die ruhig mit Änderungen und unbekannten Zuständen, seltsamen Menschen und Momenten von Stress umzugehen hat. Das ostfriesische "Oostfreesland" ist eine niedersächsische Gegend im äussersten nordwestlichen Teil Deutschlands. An der Nordseeküste liegen die mittelfriesischen Hauptinseln Borkum, Jiuist, Norderney, B, Bétrum, Langeroog und Spiekeroog sowie das Mutterland.

Unser 3-köpfiges, 8-beiniges kleines Reiseunternehmen hatte in diesem Sommer den Komfort von drei Urlaubswochen in einem Teil. Daß wir nicht nur meine Neugierde auf die Friesenlandschaft befriedigen konnten, sondern auch Grete's hundeähnliche Ideen eines fast vollkommenen Urlaubes erfüllten, konnten wir noch nicht erahnen.

Allerdings waren im Restaurant / Frühstücksraum keine Tiere zugelassen, weshalb Mario, mein Partner, und ich ein etwas unangenehmes separates Fruehstueck fuer uns hatten, wir wollten nicht, dass Gretes in einer unbekannten Atmosphaere allein gelassen wird. Nach sieben Autostunden erreichten wir endlich unser Reiseziel in Ostfriesland: ein kleines Feriendomizil namens "Moin, Moin", das von der im Nachbarhaus wohnenden Fam. Kruismann gemietet wird.

Es hat einen eigenen abgezäunten Park, den sie sofort zu ihrem Königreich erklärt hat. Auf zum Ostfriesischen See! Da Großheide etwa zehn km von der Küste enfernt ist, ist ein Fahrzeug unentbehrlich. Die Leine ist auf dem ganzen Gelände obligatorisch, jedoch ist der Zutritt zum Strand mit Hund verbieten. Ich war besonders glücklich über den umzäunten Bereich, der in unmittelbarer Nähe des Hundestrandes ist.

Mit der übererregten Johanna freundete sich Gretchen rasch an und eilte die Anstrengungen der weiten Autoreise aus der Tiefe. Der lange Weg nach Ostfriesland hat sich schon jetzt ausgezahlt! In den darauffolgenden Tagen ging es weiter nach Ostfriesland. Die Überquerung der Weidedeiche (Schafe, Kühe) mit Hunden ist jedoch strengstens untersagt, wovon uns unzählige Warntafeln aufzeigen.

Im Naturschutzgebiet sind Leinen zum Vogelschutz vorgeschrieben. Den ursprünglichen Wunsch, mit der kurzfußigen Grête an einer der bekannten Wattenwanderungen teilnehmen zu können, musste man nach einem kleinen unwillkürlichen Abstecher in den "Gatsch" verwerfen. Grundsätzlich können Hunde auf geführte Wattenwanderungen mitgenommen werden, die in der Regel zu einer der vor der Küste gelegenen Insel wie z. B. Baltrum oder Nordrhein-Westfalen münden, aber das ist möglich.

Allerdings sollte der Hund in guter körperlicher Kondition sein, denn der Fortschritt im Schlamm ist teilweise sehr schwierig und auch ziemlich unempfindlich gegen Kälte - jedenfalls in der kälteren Zeit. Wir zogen es vor, mit der Faehre nach Langeoog Island zu fahren, wo wir einen wunderschoenen sonnigen Tag am Meer verbracht haben. Der Unterschied zwischen Hunde- und normalen Stränden ist auf den Inselchen nicht so strikt wie auf dem Kontinent und so hatten wir die Gelegenheit, den Kilometer langen sandigen Badestrand entlang zu wandern.

Wer genug vom Wasser und vom Sandstrand hat, für den ist der Schloßpark Lütetsburg ein ideales Ziel für Ausflüge in Ostfriesland. Im 30 ha großen Garten, dem größten englischen Landschaftspark Ostfrieslands, gibt es unzählige Wanderwege, die sich hervorragend für einen Ausflug mit dem Hund eignen. Nicht nur an den dafür vorgesehenen Badestränden, sondern auch im Landesinneren und in den Ostfriesischen Großstädten ist die Häufigkeit der vierbeinigen Freunde besonders hoch.

Übrigens zeigt sich Grethe beinahe immer beispielhaft und freundlich gegenüber seinen überwiegend sehr netten Kolleginnen und Kollegen aus Norddeutschland. In Ostfriesland gibt es in der Regel viele, vor allem ältere Ausländer. In Ostfriesland ist auch das Große Eismeer, ein Hochmoor-See, in dessen Umfeld Wege angelegt wurden, die, von etwas älteren Schildern flankiert, durch die Hochmoorlandschaft verlaufen.

Weil Ostfriesland trotz des Winds als Radreiseziel angesehen wird und man in jeder grösseren Stadt Fahrräder mieten kann, haben wir auch einen Abstecher gemacht, bei dem er mit Chauffeur unterwegs war. Das hat uns viel Spass gemacht, denn sie war etwas fischig. Unser Tor, der Hundestrand in Schillig, kompensierte sie aber wieder und da wir uns auf dem Rückweg über Wind freuten, war die ungewöhnliche Reise zu Ende.

Alles in allem ist Ostfriesland der perfekte Ort für einen entspannenden Urlaub mit vierbeinigen Freunden!

Auch interessant

Mehr zum Thema