Urlaub mit Hund am Strand

Ferien mit Hund am Strand

Bei Urlaub mit Hunden benötigen Sie eine Hundehaftpflichtversicherung inkl. Absicherung Ihrer Unterkunft, wenn Sie mit Ihrem Hund reisen! Der Urlaub am Strand ist Erholung für Hund und Meister. Genießen Sie Urlaubsspaß auf vier Pfoten an der Nordsee. Ein beliebter Platz für Hundebesitzer mit ihren Tieren.

Es gibt nichts Schöneres als lange Spaziergänge am Strand oder im Wald mit dem Familienmitglied auf vier Pfoten?

Vermietung von Ferienhäusern & -wohnungen mit Hund in Schönberger Strand

der 5 4 Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Schönberger Strand wurden mit durchschnittlich 4,4 von 5 Sterne ausgezeichnet! Die Hausherren sind sehr nett und sehr am Wohlbefinden der Gäste orientiert. Die Wohnung ist komplett renoviert und möbliert, alles ist anwesend, Elektrogeräte und Tafelgeschirr, auch viel, was man nicht einmal zu Hause hat.

Es war sehr kuschelig, auch wenn es im Sommer nicht ganz so heiß ist, was sich beim Heizen rasch umwandelt. Nach der Anreise ein sehr schöner und liebevoller Willkommensgruß. Herzlichen Dank auch an Fr. Mohwinkel, die sich um alles mit Liebe und Kontrolle sorgt!

Erfahrungsberichte über einen Urlaub mit einem Hund in Dänemark

Unsere Ferienhausgäste haben wir darum ersucht, uns ihre Eindrücke vom Urlaub mit ihrem Hund in der Ferienwohnung in Dänemark mitzuteilen. Guten Morgen, wir waren in Dänemark, in S?by, anfangs September. Zum sechsten Mal waren wir nun in Dänemark und immer mit den beiden Rüden, haben nie schlechte Erlebnisse gehabt, auch wenn man einen Polizeibeamten trifft und sagt: "Du hast nette Hunde".

Zwei Magyar Vizsla, jagende Hunden, und zum dritten Mal gehen wir zu einem Urlaubshaus in Dänemark, in der Umgebung von Møkken. Am Strand konnten sich unsere Tiere am frühen Morgen und am späten Abend am Strand vergnügen, in der City laufen sie natürlich an der Hundeleine, genau wie hier in Deutschland.

Wir haben zwei gut erzogene Tiere, die ich überallhin mitnehmen kann. Persoenlich habe ich nirgendwo einen Polizisten getroffen, ich wurde wegen unserer Tiere nirgendwo angefahren. Für uns ist Dänemark immer noch ein wunderschönes Urlaubsland für Hund. Im Jahr 2014 werden wir nach Dänemark zurückkehren und die Zeit mit unseren Vierbeinern geniessen.

Beiliegend ein Foto voller Lebenslust, Leidenschaft für Wasser, von zwei fröhlichen Hund. Ich war fünfmal in Dänemark. Letzten Monat haben wir 3 Tiere gehabt und nie irgendwelche Schwierigkeiten gehabt. Sie sind sehr hundefreundlich und lieben ihre Züchter. Wir sind seit Jahren mit unserem Hund nach Dänemark (Fanø, Ebeltoft, Østerhurup und andere, Orte) unterwegs.

Andere Hundebesitzer haben uns von vergleichbaren Erlebnissen erzählt. Die besten Erlebnisse haben wir erst gemacht und werden 2014 nach Bornholm zurückkehren. G. B. Wir machen seit vielen Jahren mit unseren Rüden Urlaub in Dänemark. Weil wir zu Haus und im Urlaub darauf achten, dass unsere Vierbeiner andere Menschen und Haustiere nicht belästigen, hatten wir, wie in den Jahren davor, keine Schwierigkeiten und verbrachten einen angenehmen Urlaub.

Nichtsdestotrotz möchten wir, dass dieses Recht abgeändert und aufgeweicht wird, damit Sie leichter nach Dänemark zurückkehren können und andere Tiere mit ihren Menschen so schöne Ferien am Wasser machen können wie wir mit unseren beiden Mitreisenden. Wir verbrachten Ende Mai bis Anfang Juli 2013 unseren Urlaub mit unserer Hündin Shiwa in Blokhus, Deutschland.

Die ruhige und schöne Natur, die Nähe zum Wald, der riesige, lange Strand, an dem unsere Schlampe spielt, sich austobt und sich mit anderen Rüden trifft, hat uns überzeugt. Es gab aber unglücklicherweise auch einige Kritikpunkte und Eindrücke mit Däninnen, die die Polizisten sofort bedrohten, weil unsere Schlampe nicht an der Hundeleine war (aber es war Vor- und Nachsaison und niemand am Strand).

Teilweise hatte man den Anschein, dass der Hund nicht so gerne zu sehen war. Seit Jahren macht meine Tocher mit 2 Tieren Urlaub in Dänemark, das hat sie am Ringkøbing Fjord noch nie erfahren. Im Jahr 2014 wollen wir unseren Urlaub in Dänemark mit ihr und 3 Tieren machen, aber wird es auch Ferienwohnungen geben, in denen Sie 3 Tiere haben werden?

Schon jetzt blicken wir auf das Jahr 2014, um wieder in Dänemark zu sein. Wir sind seit drei Dekaden mit Hunden nach Nordjütland gereist und hatten nie irgendwelche Mißerfolge. In Nordjütland geniessen wir jede Saison mit unserem Hund. Hallo, ja, ich habe einige Reportagen über Dänemark und meine Lieblinge gehört und war mehr als verärgert und verunsichert, ob dies der geeignete Ort für mich und meinen Schatz ist.

Inzwischen waren wir schon zwei Mal in Rom (nächstes Jahr werden wir wieder fahren) und ich muss zugeben, dass wir keine Probleme hatten. Frühmorgens am Strand ließ ich meinen Hund freilaufen, wenn Menschen zu uns kommen, ruf ich ihn zu mir. Sonst machen wir einen Spaziergang "an der großen Leine". Mich beunruhigt, dass man keinen Hund mit ins Lokal nimmt.

Sie und Ihr Hund sind dort sehr gerne gesehen; ich habe gesehen, dass es in jedem Restaurant für meinen Hund ein " Leckerli " gab. Wir sind seit mehr als zehn Jahren wenigstens einmal im Jahr Urlaub an der Nordsee. Seither haben wir immer einen oder ab und zu auch einen zweiten Hund dabei.

Wir haben die Diskussion im Netz über die Veränderung oder Straffung der dänischen Hundegesetzgebung sowie über willkürliche Erschießungen und Einschläferungen von Hunden mitverfolgt. Deshalb haben wir bereits darüber nachgesehen, ein anderes Urlaubsziel zum Wohle unseres Tieres zu finden. Da wir in den vergangenen Jahren und auch in den vergangenen zwei Wochen keinerlei Schwierigkeiten hatten, fuhren wir wieder in den Urlaub nach Dänemark.

Ich kann nicht sagen, ob das daran liegt, dass wir den größten Teil unseres Urlaubs in Dänemark in der Vor- und Nachsaison haben. Natürlich werden wir die Diskussionen im Netz fortsetzen, aber aus eigener Erfahrung werden wir unseren Urlaub in Dänemark fortsetzen. Hallo, wir reisen seit vielen Jahren regelmässig nach Dänemark mit einem Deutschen Hirten oder seit einigen Jahren auch mit bis zu drei Deutschen Hirten.

Seit jeher haben wir erfreuliche Erlebnisse gehabt und waren mehr als einmal angenehm überrascht. Zum Beispiel haben unsere Tiere in einem Lokal eine Schüssel voll frisches Trinkwasser bekommen, bevor wir die Visitenkarte bekommen haben! Das letzte Mal waren wir im Sommer 2012 in Dänemark, zu einer Zeit, als das Ganze schon überkocht war.

Im Nordsee-Museum in Hirtshals sind inzwischen jedoch keine Tiere mehr erlaubt, was bedauerlich ist. Das dänische Fremdenverkehrsbüro sagte: "Hunde sind hier sehr herzlich eingeladen und können sich an unseren Stränden so lange tummeln, wie sie ausgebildet sind. Damit haben wir Doggen kein Hindernis, aber wenn es viele Besucher gibt, raten wir, die Tiere an die Leine zu nehmen.

"Letztes Jahr arbeiteten wir mit einer großen Schlange und alles war in Ordnung. Wenn man die Vorschriften befolgt, hat man in Dänemark kein großes Dilemma. Die Stimmung ist gut und wir werden auch nächstes Jahr wieder in der Region rund um die Uhr in den Urlaub fahren, denn auch der Hund ist nur ein Produkt seiner Ausbildung.

Hallo Christina W. Hallo, ich habe noch nie Probleme mit unserem Hund gehabt. In Dänemark und seinen Bewohnern war man schon immer sehr hundefreundlich, und wir haben uns auch nicht vom Reden abschrecken gelassen. Seit 7 Jahren bin ich zweimal im Jahr mit meinem Hund nach Dänemark gefahren und hatte nie Probleme.

Der Hund ist ein Schäferhund Husky-Mix. Viele Jahre lang haben wir unseren Urlaub im wunderschönen Dänemark verbracht, bisher 13 Mal. Im Jahr 2013 werden wir dort auch eine weitere Winterwoche einlegen. Für 2014 haben wir wieder reserviert. Unsere Herzen gehören der Deutschen Dogge an - wir haben derzeit 2 Zuchthündinnen - und an keinem anderen Platz fühlt man sich mit den Rüden so wohl wie in Dänemark.

Es wird viel getan, wir besichtigen Events und Attraktionen und unsere Tiere sind immer dabei! In Dänemark kein Thema. Mit unseren 2 Dänen waren wir inmitten der Turbulenzen - kein Thema. Vielmehr hatten die Beamten ein paar schöne Wörter für uns und zeigen ihre Freude an den Hunden. Die Kalkbergwerke Monsted Kalgruber und Duphjerg, MIT HUND!

Das Marinemuseum von Alaborg, MIT HUND! Ebenfalls in ?kagen/Brenen, auf dem traditionsreichen Sonntags-Loppemarkt in Hune - natürlich MIT DEN HUNDERN usw., etc. Wir haben es NIE anders erfahren. Wie weit die Medienberichte über die Tötung von Tieren in Dänemark richtig sind, ist mir nicht bekannt.

Unsere Urlaube werden wir definitiv weiter in Dänemark machen und geniessen, denn zu keiner Zeit hatten wir befürchtet oder befürchtet, dass sich das ändert. In unserer HP http://www.doggen-vom-helmhof.de/doggen/? page_id=45 gibt es viele nette Urlaubsbilder auf der HP HOLIDAYS-Webseite. In der Rettungshundegruppe sind wir eine Woche lang trainiert und haben dort Urlaub gemacht.

Wir waren zu keiner Zeit feindselig, gab es lustige Äußerungen oder seltsame Gesichter oder Ähnliches (ganz im Gegenteil zu Deutschland, wo man schon mit so vielen Rüden dumm angegriffen wird). Außerdem machten wir viele Exkursionen (Hanstholm, Lönstrup Strand, Rubjerg Knude etc.) und die Tiere waren herzlich eingeladen, es gab Taschenspender und Freilaufmöglichkeiten an allen Ecken und Enden - großartig!

Außerdem trainierten wir für einen Tag mit einer Rettungshunde-Staffel und auch dort wurde mit einer Silbe das Hunderecht nicht genannt, beschwerte sich darüber oder dergleichen. Auch dieses Mal gehen wir im Feber wieder nach DK (diesmal Rømø) und warten schon darauf - auf den Strand, das Wasser, die Freiheit für die Tiere und und und und und....

Mit dem Hund war ich schon oft in DK. Nicht am Strand, im Wald oder in der Stadt. Lediglich die Touristen selbst haben mich oft dumm angesehen oder meinen Hund gemieden. Guten Tag an die Chefredaktion, ich freue mich, über unsere Erfahrung mit dem Hund in Dänemark berichten zu können.

Jahrzehntelang waren wir Anhänger dieses Land und gehen wegen der vielen Gelegenheiten mit vierbeinigen Freunden hin. In der Schweiz haben wir große Berg- und Rinderhunde und waren bereits mit drei Rüden dabei. Noch nie wurden wir in irgendeiner Weise "angemacht", man begegnet oft Menschen mit Hund am Strand, sogar Doggen, und tatsächlich ist jeder Hundehalter glücklich, wenn sein vierbeiniger Freund jemand anderen zum Spiel aufsucht.

Grundvoraussetzung ist natürlich ein im Wesentlichen perfekter und geselliger Hund (mit den gleichen Besitzern!). Zudem sind wir immer in der Nebensaison auf dem Weg und natürlich führen wir unsere Schlampe an die Hundeleine, wenn wir "normale" Walker oder Jogger treffen. Hallo, wir hatten nur gute Erlebnisse mit unseren 2 weissen Giganten, Animar (Pyrenäenberghundmix) und Shania (Landseer), in Dänemark.

Beide sind immer an der kurzen Leine, denn man kann so große Tiere nicht herumlaufen sehen, also kann ich nicht aufpassen. Dort geht es zum fünften Mal in das selbe schöne Gartenhaus mit dem riesigen Anwesen, wo auch die 2 sind. Wir sind in der Ansiedlung rasch als farbenfroher Hund bekannt, wir machen einen nachhaltigen und positiven Eindruck. 2.

Da wir das Vaterland, die Menschen und die Geisteshaltung schätzen und erleben, werden wir Dänemark die Treue bewahren. Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir verbrachten im Sommersemester 14 Tage mit einem Hund in Dänemark und hatten keine Kontrolle oder Schwierigkeiten. Doch seit Jahren gilt das Motto "Hund i snor" (Hund i snor), das man in Anbetracht der großen Wildbestände sehr gut nachvollziehen kann.

Zuweilen sind wir überrascht über das Benehmen anderer Feriengäste, die die Freiheiten ihres Tieres über alle anderen lokalen Anforderungen stellten. Alles in allem halten wir das in Dänemark gültige "Hunderecht" für übertrieben und würden uns über eine etwas entspanntere Behandlung der Vierbeiner erfreuen. Die gegenwärtige Situation hindert uns jedoch nicht daran, einen Urlaub in Dänemark im Jahr 2014 zu planen.

Hallo zusammen, wir waren mit unserem Hund wie jedes Jahr auf der gleichnamigen kleinen Halbinsel Laesoe im Cattegat. Man hat uns sehr nett aufgenommen, kein Dänen hatte ein schlechtes Gewissen, wenn der Hund ohne Leine am Strand war. Seit Jahren reisen wir mit Hunden zweimal im Jahr nach Dänemark und sind nie feindselig oder angeflogen worden.

Wir haben uns am Strand oft mit dem Gerichtsvollzieher getroffen und wurden immer freundlich begrüßt. Viele Hundebesitzer meinen aber unglücklicherweise, dass ihre Tiere in Dänemark alles dürfen und sich nicht an die Vorschriften oder das Gesetz der Bundesrepublik Deutschland halten. Diejenigen, die die Vorschriften in Dänemark befolgen, werden keine Probleme haben....

Wie auch immer, wir gehen 2014 zurück! Wir haben unseren Hirtenhund seit 3 Jahren an der Ostsee in Dänemark. Gehen Sie jeden Tag mit Hund und Freundinnen aus Dänemark am Strand spazieren. Natürlich. 2014 gehen wir zum neunzehnten Mal nach Dänemark. Wir sind seit über 30 Jahren regelmässig in Dänemark unterwegs.

15 Jahre lang mit einem großen Hund. In Dänemark hatten wir nie Schwierigkeiten wegen des Rüden. Am Strand, in den Sanddünen oder in den Ferienhäusern haben wir keine polizeilichen Kontrollen gesehen. Frühere Nachbarinnen hatten ihren Hund am Strand "verloren", weil er einem Hasen nachlief. Nach einer langen Durchsuchung durch die Bullen haben sie ihren Hund sicher zurückbekommen.

Mit Hunden fahren wir immer wieder gerne nach Dänemark. Seit 1996 sind wir mit unseren Hunden mehrfach im Jahr in Dänemark. Die ganze Zeit über konnten wir keine negativen Erlebnisse haben und im Unterschied zu Deutschland waren wir immer mit unserem Hund befreundet. Auch in Zukunft werden wir Dänemark bereisen und uns auf entspannende Tage mit unseren Freundinnen und Bekannten gefreut haben!

Hallo, ich bin seit über 20 Jahren mit meinen Hund im Urlaub in Dänemark, 3 mal im Jahr. Ich selbst habe keine schlechten Erlebnisse mit den dänischen oder polizeilichen Mitarbeitern oder anderen Personen gehabt. Und auch nicht mit Touristen ohne Hund, keine Mühen. In meinem Urlaub klopft ein dÃ??nischer Beamter an meine FerienhaustÃ?r und schleppt einen SchÃ?ferhund.

Wie er sagte, wollte er ein paar Wohnungen überprüfen und bat, ob er uns gehört.... der Hund wurde verlassen am Strand wiedergefunden. Bevor ich gefragt habe, ob es stimmt, dass er jetzt einschläfern würde, sagte er, es würde so viel Blödsinn verbreiten, und er habe nicht gehört, dass ein Ferienhund erlegt wurde.

Nachdem ich nach ein paar Tagen eine Gastfamilie mit diesem Hund am Strand getroffen hatte, hatten sie ihn wieder und waren begeistert. Auf dem Halsband meines Hundes befestige ich meinen Namen, meine Rufnummer und die Anschrift des Ferienhauses, in dem wir uns befinden, mit dem Zeitabschnitt. 80% meiner Tiere sind an der Hundeleine, auch am Strand, aber ich lass sie nicht rennen, auch wenn kein anderer Hund weit und breit ist.

Wenn sie kommen, werden sie an die Leine genommen - skaliert - und vor allem meine Wut zusammen mit den anderen Tieren. Mit meinen Rüden werde ich weiter nach Dänemark gehen und auch Dänemark weiterempfehlen. Es ist mir klar, dass meine Hund und ich uns dort sehr wohl fühlten.... Wir waren im Septembers in Bjerregard mit unseren 2 Newfoundlandern, in den zwei Wo. haben wir nur gute Erfahrungen mit den Tieren und anderen Feriengästen oder Locals gemacht.

Auf jedenfall werden wir zu einem Urlaub in Dänemark zurückkommen, in keinem anderen Staat sind wir mit unseren Tieren so wohlwollen. 2013 sind wir einmal mit einem Hund (genauer gesagt mit 2 kleinen Hundemops) in Dänemark in Urlaub gefahren. Nächstes Jahr planen wir einen weiteren Urlaub mit Hund in Dänemark (Bornholm).

Falls ich mich als Hundehalterin benehme, wie es sein sollte, d.h. den Hund an der Hundeleine führe; wenn das "Big Business" gemacht ist, entsorge ihn; wenn wir uns so benehmen, dass andere Mitmenschen nicht gestört werden; wenn der Hund alle nötigen Schutzimpfungen etc. hat die notwendig sind, dann gibt es keine Schwierigkeiten, egal wo ich mit dem Hund in den Urlaub gehe.

Ist ein Hund nicht in allen Ferienhäusern erlaubt, muss ich das hinnehmen - eine Person mag einen Hund, eine andere Person mag keinen Hund. Auch ich selbst bin der Ansicht, dass kein Hund als "Kampfhund" geboren wird. Wenn es in der freien Wildbahn passiert, dass ein Hund sehr agressiv ist, muss ich mich von diesem Hund verabschieden oder den Weg gehen, um eine Gefahr für andere Menschen auszuschliessen und dieses Lebewesen auszuschalten (einschlafen lassen).

Wenn wir als Hundebesitzer uns so benehmen, wie es mit unseren kleinen Lieblingen sein sollte, werden wir auch respektiert! Mit unseren Rüden haben wir in Dänemark keine schlechte Erfahrung gemacht. Nun gehen wir über Weihnachten/Neujahr zurück nach Dänemark.

Auch interessant

Mehr zum Thema