Urlaub mit Hund in Italien

Ferien mit Hund in Italien

Das Klima in Italien ist im Allgemeinen mild. Nützliche Informationen für Ihren Urlaub mit einem Hund in Italien. Wir empfehlen Ihnen für Ihren Urlaub mit Ihrem Hund das noch unentdeckte Italien.

Ferien mit Hunden: Anreisetipps Italien

Ist es nicht toll, wenn Ihr Hund dieses Jahr mit Ihnen im Wasser baden kann? Italien ist ein Geheimtipp für einen Strandurlaub mit Hund. Auf diese Weise kann Ihr Hund den Klimawandel einfach wegpacken. Auch in Italien gibt es Strände mit den besten Hunden. Mit einem Hund nach Italien einzureisen ist kein Hindernis. Für die Einfuhr von Hunden gilt die übliche EU-Einreisebestimmung.

Alles, was Sie für den Grenzübergang nach Italien benötigen, ist ein gültiger EU-Heimtierpass. Ihr Hund muss vor 21 Tagen und vor nicht mehr als 11 Monate gegen Tuberkulose impfen. Wichtiger Hinweis: Im Mittelmeerklima Italiens gibt es mehr Schädlinge als in Deutschland. Die Gefahr, von anderen Tieren mit Flöhe angesteckt zu werden, ist in Italien sehr niedrig, wo der Hund auf öffentlichem Gelände nicht freilaufen darf.

Ihr Hund muss also auf der Strasse an der Leine geführt werden. Also lass deine Leine zu Hause, du kannst sie in Italien nicht benutzen. Wichtiger Hinweis: Es ist besser, im Urlaub an der Leine zu bleiben. Sie müssen es nur auf Wunsch auf Ihren Hund legen. Zum Beispiel, öffentliche Transportmittel nimmt den Hund nur mit einem Fang oder in einer Tasche mit.

Üben Sie den Maulkorb mit Ihrem Hund zu Hause, nur für alle Fälle. In diesem Fall. Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit Ihrem Hund nach Italien zu kommen. Viele Fluggesellschaften erlauben es Ihnen, kleine Tiere mit einer Hundetasche in die Passagierkabine zu bringen. Bei Hunden grösserer Hunderassen müssen Sie eine Transportkiste ausleihen.

Die Reiseberechtigung eines Hundes im Fahrgastraum hängt von Rennen, Körpergröße und Körpergewicht ab. Wie in Deutschland müssen auch in Italien Autos mit Hunden gesichert werden.

Sie müssen Ihren Hund also während der Fahrt mit einem Hundegeschirr, einer Trennwand oder einer Transportkiste sichern. Im Jahr 2010 wurde La Spiaggia di Pluto vom Tourismusministerium zum besten Hunde-Strand Italiens gekürt. Dort kann Ihr Hund mit Ihnen im Wasser baden. Ein Ort mit Hunde-Duschen und einem eingezäunten Freilaufbereich bieten artgemäßen Tragekomfort.

In den 200 bezahlten Rastplätzen am Meer befinden sich Liegestühle, Sonnenschirme, Liegestühle, Hundebetten, Wasserschüsseln und Hundeleinen. Sie können hier mit Ihrem Hund Robinson toben, ohne Leine am Meer entlang laufen und im Wasser baden. Zwischen dem Ferienort Bibione (mit seinem ausgefallenen Hundestrand) und Caorle befindet sich der natürliche Sandstrand auf der Brussohalbinsel.

Optimal für einen Urlaub mit einem Hund in Italien: Luxus-Hundestrand oder Robinson-Feeling in Bibione, je nach Gemüt. Ihr Hund darf hier in begrenzten Gebieten ungehindert im Wasser baden, wenn Sie einen gebührenpflichtigen Strandplatz einnehmen. Zur Grundausrüstung zählen Liegestuhl, Liegestühle, eine Couch für Ihren Hund und eine Wasserschale.

Es gibt eine Hunde-Toilette und einen Ort zum Waschen Ihres Hundes nach dem Schwimmen im Wasser. Die Fläche umfasst ca. 75.000 m und verfügt über viel Sonne, einen Spielplatz, Duschen und 120 Ankerplätze mit Kosten von ca. 50 m². An den Liegeplätzen befinden sich ein Sonnenschutz, eine Couch, ein Liegen und ein Hundeliege.

Es dürfen höchstens zwei Schlittenhunde und vier Menschen pro Koje mitgeführt werden. In Spiaggia di Snoopy können Ihre Tiere in einem von Tonnen getrennten Gebiet baden. Ein weiterer großer Badestrand an der Nordadria: Lignano befindet sich in der Woiwodschaft Udine und ist der einzigste Ort, an dem Ihr Hund an der acht km langen Küstenlinie baden gehen kann.

Der Doggy Beach befindet sich an der Strandpromenade in Lignano. Neben der gewohnten Badeinfrastruktur gibt es auf dem 2.300 m großen Grundstück eine Hundedusche, ein Agility-Feld und einen kleinen Swimmingpool, um die Eingewöhnung von Hunden zu erleichtern. Wenn Sie am Doggy Beach bleiben möchten, können Sie einen Sonnenschirm und Liegestühle ausleihen.

Etwa 30 Kilometer von Rom entfernt befindet sich Maccarese mit seinem Sandstrand Baustrand. Ihr Hund kann frei am Meer laufen und hier schwimmen. Sie bietet auf einer Fläche von ca. 700 m ü.M. genügend Raum zum Graben und Austoben. Ihr Hund sollte aber gut gesellig sein. Wenn es nicht so gut mit anderen Tieren auskommt, müssen Sie in einen separaten Teil umziehen.

An den Stränden können Sie Liegen und Schirme ausleihen. Natürlich wird "Wau" ins Italienische mit "Bau" umgerechnet. Das Wauwau Beach Baudorf befindet sich am Meer bei Savona. Ihr Hund ist im Baudorf in guten Händen. Das Hundestrand kann mit einem Beweglichkeitskurs am Meer und der Gelegenheit, an Trainingskursen für den Hund teilzunehmen, punkten.

Das Fido Lido in Muggia ist eine 6.000 m große saftige Grünfläche mit Meerzugang für Ihren Hund. Am natürlichen Strand gibt es einen Schwimmbereich für Bojenhunde. Es gibt eine Dusche für Hund und Mensch, eine Kneipe und einen Kindersitz. In Muggia können Sie als Feriengast den Sandstrand gratis nutzen.

Der Dog Beach befindet sich am Sandstrand von San Vincento in der Woiwodschaft Livorno. In Dog Beach kann Ihr Hund nach eigenem Gutdünken rennen und baden gehen. An der Tankstelle stehen Wasserschüsseln und andere Infrastruktur für den Hund zur Verfügung. Sie finden auf einer eingezäunten Anlage von ca. 1000 m mit direkter Anbindung an den Sandstrand Sanitäranlagen und einen Platz für die Belange der Tiere.

Für die Tiere werden Schirme oder Liegestühle gemietet und für die Tiere gibt es Schüsseln mit Süsswasser. Zusätzlich lädt der drei km lange grüne Uferpfad in unmittelbarer Nähe zum Spazierengehen ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema