Wellnesshotel mit Hund Ostsee

Wohlfühlhotel mit Hund Ostsee

In der Ostsee gelegen, gilt die Insel als eine der sonnenreichsten Inseln Deutschlands. Entspannen Sie sich in aller Stille, massieren Sie, machen Sie mit dem Hund lange Spaziergänge am Strand, geniessen Sie die gute Meeresluft, gutes Essen - das klingt nach Wohlbefinden an der Ostsee. Erholen Sie sich in aller Stille, massieren Sie sich, machen Sie mit dem Hund lange Spaziergänge am Strand, geniessen Sie die gute Meeresluft, gutes Essen - das klingt nach Wohlbefinden an der Ostsee. Jeder, der mit seinem Hund einen kurzen Wellnessurlaub an der Ostsee macht, hat vor. Nur wenn Sie sich wohlfühlen, kann sich Ihr Hund erholen und den Standortwechsel geniessen.

Damit die Wellness-Angebote und die spezielle Atmosphäre am Meer entspannend erscheinen, ist die Auswahl des Urlaubsortes entscheidend. Wohin geht es Ihnen, wo ist Ihr Hund wohl? Sind im Wellnesshotel Hunde-Sitting-Angebote für den Fall, dass Sie einmal im Strudel sitzen? Kann sich Ihr Hund neben Ihrer Liege wohlfühlen?

Kann der Hund in das Hotel-Restaurant kommen, das das Drei-Sterne-Menü anbietet? Wie weit ist es bis zum nächstgelegenen Hunde-Strand, damit sich Ihr Hund wieder richtig erholen kann? Manche Wohlfühlhotels haben festgestellt, dass viele Feriengäste ihren Hund dabei haben und trotzdem nicht auf Wellness-Behandlungen oder SPA's verzichten wollen. In diesen Häusern können Sie aus allen Wellness-Angeboten auswählen, die den Ostsee-Urlaub für Sie angenehmer machen.

Sie können sich also im Spa erholen, während Ihr Vierbeiner im Freien mit dem Babysitter mitspielt. Bei der Suche nach einem Wellness-Hotel suchen Sie das Angebote eines Hunde-Sitters oder erkundigen Sie sich vor Ort, ob ein entsprechender Dienst angeboten werden kann.

Höhere Temperatur ist für den Hund eine Gefahr.

Hier können Sie lernen, wie Sie einen Hitzeschlag bei Ihrem Hund verhindern und ihm warme Tage leichter erträglich machen können! Laufen und Gehen sollte daher in die Morgen- oder Abendstunden verlagert werden. Achtung: Den Hund im Winter nie im Wagen stehenlassen! Schon nach wenigen Gehminuten droht dem Hund eine ernsthafte Herz-Kreislauf-Erkrankung, die im ungünstigsten Falle zu einem Hitzeschlag werden kann.

Hitzeschlag bei Hunden - Was tun? Wenn der Hund auf der Seite des Hundes steht, die Atmung geschwächt und heiß ist, ist eine schnelle Reaktion notwendig. Der Hund darf unter keinen Umständen mit Kaltwasser gegossen werden. Der Hund sollte handwarm sein oder in ein feuchtes Tuch gewickelt werden, das bei Erwärmung sofort austauschbar ist.

Wenn der Hund nicht zu rasch kommt, muss er umgehend zum Arzt gehen. Laufen und Gehen sollte auch in die frühen Stunden oder in den späten Nachmittag verlagert werden, um die Hitze zu vermeiden.

Mehr zum Thema