Monatsarchiv für März 2008

Woiwodschaft

Montag, den 31. März 2008

Eine Woiwodschaft (polnisch: województwo) ist ein polnischer Verwaltungsbezirk. Die 16 Woiwodschaften existieren seit dem 1. Januar 1999. Zufuhr gab es 49 Kleinwoiwodschaften.

Als Selbstverwaltungsorgan besitzt die Woiwodschaft eine Volksvertretung (sejmik województwa), diese einen Vorstand (zarzad województwa) wählt, welche einen Vorsitzenden (marszałek województwa) hat. Verglichen mit den deutschen Bundesländern weisen die Woiwodschaften keine Staatsqualität auf, da Polen ein Zentralstaat ist. Der polnische Premierminister ernennt einen Woiwoden, dieser ist Repräsentant der Zentralregierung in der Woiwodschaft und kontrolliert die Selbstverwaltung.

woiwodschaftensvg.png

Złoty

Sonntag, den 30. März 2008

Kurz zur Geschichte

Vom 14. bis 19 Jh. war der Złoty Polski (złoto – Gold) eine Währung des Königreichs Polen. Ab 1915 war dann die Polnische Mark im Umlauf, wurde dann 1924 nach der Hyperinflation des ersten Weltkriegs vom Złoty erneut ersetzt. Bis 1939 war der Złoty die Landeswährung auch während der deutschen Okkupation (1939-1945). Aufgrund der Nachkriegsinflation 1945 rechnete man nur noch in Tausende, es gab somit nur Banknoten aber keine Münzen. Während den 80er Jahren erlebte der Złoty erneut hohe Inflationsraten, diese aber durch die strikte monetäre Politik der Polnischen Nationalbank kontinuierlich zurückging. Der neue Złoty erhielt 1995 den neuen ISO-Code PLN (vorher PLZ) und das Dezimalkomma wurde um vier Stellen nach links verschoben. 10.000PLZ waren somit 1PLN. Mit der Währungsumstellung (1.1.1995) wurden neue Banknoten und Münzen eingeführt, der alte PLZ behielt aber bis Ende 1997 seine Gültigkeit.

Wie man sieht hat der Złoty eine sehr bewegte Geschichte hinter sich und hat damit einen hohen Beliebtheitsgrad bei Sammlern.

Wer wissen möchte wieviel seine Euro in Zloty wert sind, geht einfach auf den Wechselkursrechner EUR/PLN.

Reisen nach Polen

Samstag, den 29. März 2008

Mit dem Beitritt 2004 zur Europäischen Union und nach der Unterzeichnung des Schengener Abkommens ist die Grenzüberschreitung seit Dezember 2007 ohne Passkontrolle möglich.

Ab Sonntag gilt dies auch für den Flugverkehr nach Polen wenn man aus dem Schengen-Gebiet einreist. Das lästige Warten beim Check-in, Sicherheitsschleuse oder eben am Gepäckband bleibt aber weiterhin bestehen. Durch den Wegfall der Grenzkontrollen können verschärfte innerstaatliche Zoll- und Polizeikontrollen stattfinden.

Man sollte sich also trotz allem an die „Regeln“ halten, etwa der Einfuhr von Zigaretten und Alkohol. Für die Einfuhr aus Polen sind mir diesbezüglich keine Änderungen bekannt. Es bleibt also bei einer Stange pro Person für die, die außerhalb des Grenzgebietes wohnen.

Polen

Freitag, den 28. März 2008

Polen ist ein Staat in Mitteleuropa mit einer Fläche von rund 313.000 Quadratkilometern. Die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Polens ist Warschau (Warszawa) mit ca. 1,7 Mio. Einwohnern, mit den Orbitalstädten kommen ca. 3,5 Mio. Einwohner hinzu. Polen ist eine Parlamentarische Republik und die Amtssprache polnisch. Am 1. Mai 2004 trat Polen in die Europäische Union ein, dies bedeutet währungspolitisch nicht die automatische Einführung des Euro. Das gültige Zahlungsmittel ist und bleibt zunächst der Złoty, wann der Euro eingeführt wird bleibt abzuwarten (aktueller Stand: 2011 od. 2012).

Die 7 Nachbarstaaten Polens sind Weißrussland und Ukraine im Osten, Slowakei und Tschechien im Süden, Deutschland im Westen und im Norden Litauen und die russische Exklave Kaliningrad. Außerdem besitzt das Land einen ca. 530 km langen Küstenstreifen der Ostsee.

Willkommen

Freitag, den 28. März 2008

Dieser Blog soll dazu beitragen, Polen jeden etwas oder mehr näher zu bringen. Aktuelle News, allgemeine Hinweise für Urlauber oder auch nette Geschichten aus Polen wird man hier lesen können. Alles hat einen Anfang und braucht seine Zeit, der tägliche Blick in diesen Blog wird und vor allem soll sich lohnen.