Monatsarchiv für September 2011

Weltreisen – Polen auf Schienen

Mittwoch, den 28. September 2011

Die Sendung „Weltreisen“ der ARD war unter anderem zu Gast beim Festival der Dampfloks in Wolsztyn.
Link zur Sendung in der Mediathek der ARD

27. Internationales Filmfestival Warschau

Dienstag, den 27. September 2011

7.- 16. Oktober Internationales Filmfestival Warschau
Das Festival findet seit 1985 alljährlich Anfang Oktober in Warschau statt. Seit 2009 gehört dieses den internationalen Festivalswettbewerbe der FIAPF an. Dieses Jahr werden fast 130 Filme vorgestellt, 90 davon sind Kurzfilme und mehr als die Hälfte Weltpremieren. Zu dem Filmfestival in Warschau werden mehrere hundert Gäste aus dem Ausland erwartet.

Die Filme aus den verschieden Kategorien werden an 5 Wettbewerbe mit Preisgeldern teilnehmen. Die Gewinner werden von einer Jury bestimmt.
Die 5 Wettbewerbe

  1. International (Spielfilme aus aller Welt)
  2. Wettbewerb für Erst und Zweitfilme von Regisseure
  3. Wettbewerb des „freien Geistes“, also independent, innovative, rebellische- Filme
  4. Dokumentarfilm über 60min
  5. Kurzfilm (bis45min)

Nach jeder Vorstellung bewertet das Publikum den gesehenen Film, daraus resultiert dann der Publikumspreis (ohne Preisgeld).

Polen Deutschland 2:2

Mittwoch, den 7. September 2011

Polen kann gegen Deutschland nicht gewinnen.
Das gestrige Testspiel zur Vorbereitung zur Fußball EM 2012 zwischen Polen und Deutschland endete in Danzig 2:2. Nach dem großen Hurrafußball von Deutschland gegen Österreich (6:2) erwartete man gegen Polen doch eine ähnliche Vorstellung. Aber es kam dann doch alles anders als gedacht. Die bis in den Haarspitzen motivierten Polen mit einem überragenden Torwart Szczesny trafen auf einen phasenweise lustlosen wenn nicht gar überheblich spielenden Gegner, zumindest sehen konsequente Angriffe anders aus. Zudem offenbarte  die Polnische Mannschaft das ein ums andere Mal Defizite im Defensivverbund der Deutschen Mannschaft. So kam es wie es fast immer kommt, nicht genutzte Chancen werden mit einem Gegentor bestraft (Lewandowski 55min). Nach dem Ausgleich durch Kroos (Foulelfmeter 68min) konnte Polen kurz vor Schluss ebenfalls durch einen Elfmeter wieder in Führung gehen (Blaszczykowski 87min). Der Fluch schien bereits besiegt ehe Cacau in der vierten Minute der Nachspielzeit den (glücklichen) Ausgleich zum 2:2 machen konnte.

Ich denke, die Polnische Nationalmannschaft konnte mit ihrem engagierten Auftritt so einige Sympathien gegenüber seinem eher skeptischen Publikum zurückgewinnen.
Und die von einigen deutschen Medien heraufbeschworenen bis an die Zähne bewaffneten Polnischen Hooligans blieben dem Spiel ebenfalls fern. Wer hätte auch anderes erwartet? Diese „Meetings“ finden eh fernab der Öffentlichkeit statt!