Archiv der Kategorie ‘Sonstiges‘

Polenmarkt Küstrin Öffnungszeiten

Mittwoch, den 8. Februar 2012

kurz und knapp, da oft nachgefragt

Der Polenmarkt in Küstrin (Kostrzyn nad Odra) zählt zu den sogenannten „wilden“ Märkten, d.h. es gibt im Grunde keine festen Öffnungszeiten. Im Prinzip hat dieser Markt jeden Tag geöffnet, außer an kirchlichen Feiertagen wie zu Weihnachten oder Ostern.
Jeder Standbesitzer öffnet und schließt seinen Stand wie er gerne möchte. Die Meisten öffnen zwischen 8-9Uhr und schließen dann so gegen 16Uhr. Am Wochenende kann es auch schon mal länger sein, da man sich speziell auf deutsche Marktgänger ausgerichtet hat.

Kaeltewelle Polen

Donnerstag, den 8. Januar 2009

Des einen Freud ist des anderen Leid.

Zurzeit ist Europa von einer regelrechten Kältewelle betroffen. Auch Polen blieb davon nicht verschont und stellenweise herrschen 25 Grad unter dem Gerfrierpunkt vor. Wie das Innenministerium mitteilte gab es bereits seit Anfang November fast 80 Kälteopfer. Betroffen waren vor allem Obdachlose und Betrunkene die im Freien übernachten.

Die Freunde des Wintersports sind hingegen vom vielen Neuschnee in den Gebirgslagen begeistert und die anhaltende Kälte wird für weiteren Schneefall sorgen. Die Schneekanonen werden also noch nicht gebraucht. Aktuelle Schneehöhen  sind von 50-60 cm im Riesengebirge und den Beskiden bis zu 100 cm in der Hohe Tatra vorzufinden.

Ein Jahr Schengen-Zone

Montag, den 15. Dezember 2008

Mit dem Beitritt zur Schengen-Zone und dem verbundenen Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien werden die ersten Bilanzen gezogen. So hat der Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble bei einem Treffen mit seinem polnischen Kollegen in Görlitz ein positives Fazit gezogen.

Während diesem Jahr wurden etwas mehr als 2000 unerlaubte Einreisen nach Deutschland festgestellt. Gerade zu Anfang sind viele irrtümlich nach Deutschland eingereist, da sie ihr für Polen oder Tschechien ausgestelltes Visum auch für Deutschland gültig hielten. Ebenso wurde kurz nach Grenzöffnung ein erheblicher Kriminalitätsanstieg verzeichnet, vor allem im Bereich des Autodiebstahls. Es werden aber auch Diebesbeuten aus Skandinavien oder kuriose Raubzüge sichergestellt. So wurde zum Beispiel ein Mann mit mehreren Säcken Reizwäsche geschnappt. Die starke mobile Präsenz der Bundespolizei und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den polnischen und tschechischen Sicherheitskräften konnte eine rückläufige Zahl bewirken.

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Polen haben mit der Grenzöffnung zugenommen. Der Warentransfer hat sich gerade wegen den wegfallenden Kontrollen weiter verstärkt. In den strukturschwachen Regionen im Nordosten von Brandenburg haben sich außerdem polnische Firmen niedergelassen um in Deutschland zu produzieren. Die schafft nicht nur Arbeitsplätze sondern bringt beide Länder noch enger zusammen.

Gadu Gadu

Sonntag, den 7. Dezember 2008

Sobald ich an deinem Rechner sitze, der einem Polen oder Polin gehört, fällt mir immer wieder dieses  Programm mit dem „komischen“ Namen Gadu-Gadu auf.

Aber was ist  Gadu Gadu eigentlich?
Gadu Gadu ist nichts anderes als die in Deutschland bekannten Instant Messenger ICQ oder Skype und heißt auf Deutsch soviel wie „quatschen“ oder „labern“. Man hat somit die Möglichkeit Textnachrichten oder Daten z.B. in Form von Videokommunikation  direkt zu einem anderen Nutzer zu schicken.  In Polen zählt Gadu Gadu zu den beliebtesten Chat-Diensten mit fast 8 Mio. registrierten Benutzern, wobei täglich über 6 Mio. davon online sind. Unter anderem hat der ehemalige polnische Präsident Lech Walesa erklärt, dass er Gadu Gadu selbst nutzt. Nachdem dies bekannt wurde erhielt er die spezielle Nummer 1980, das Jahr indem er und andere die Gewerkschaft und anti kommunistische Bewegung Solidarnosc in Danzig gründete.

Zum 30. Jahrestag am 27. Juni 2008 des ersten Weltraumflugs eines Polen (Miroslav Hermaszewski) wurde den Benutzern erlaubt eine Verbindung zu den Astronauten der Internationalen Raumstation ISS aufzubauen. Gadu Gadu war weltweit somit der erste Instant Messenger der für eine öffentliche Verbindung genutzt wurde.

Polnische Geschaeftsidee

Mittwoch, den 3. Dezember 2008

Weihnachtszeit!
Geschenke Holen! Aber wann? Keine Zeit! Und dazu noch nicht einmal eine Idee, was man überhaupt schenken soll. Nicht zu vergessen der Einkaufsterror. Die alljährliche Problemzeit hat wieder begonnen. Wem geht es eigentlich nicht so? Anscheinend muss es in Polen vielen so gehen. Denn findige Geschäftsleute haben sich dieser Problematik zur Aufgabe gestellt. Sie bezahlen, wir kaufen. Na, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Der „Kunde“ muss einen Fragebogen ausfüllen und die zu beschenkende Person beschreiben und wählt dann praktisch ein Paket. Dieses ist zum Beispiel für 50 oder 100 Zloty (ca. 33 Euro) zu haben und beinhaltet zwei oder drei in Geschenkpapier eingepackte Geschenke. Dieser Service wird vor allem von jungen Polen genutzt und steht nicht nur zur Weihnachtszeit zur Verfügung.

Ich finde diese polnische Geschäftsidee irgendwie klasse. Gibt es so was eigentlich schon für Deutschland? Nun gut, bleibt nur zu hoffen, dass sich so manch Pole nicht aus Versehen verplappert, nach dem Motto: „Na Schatzi, wie findest du mein Geschenk? Was ist es denn dieses Jahr?“ Das könnte dann doch so einigen Ärger zur Weihnachtszeit hervorrufen.

Ausbau Bahnverbindungen nach Polen

Mittwoch, den 26. November 2008

In Frankfurt (Oder) haben sich Experten aus Deutschland und Polen auf einer Tagung getroffen und für einen weiteren Ausbau der Bahnverbindungen ausgesprochen. Somit soll der zunehmende Personen- und Güterverkehr zwischen beiden Ländern für die nächsten Jahrzehnte sichergestellt werden.

Noch in diesem Jahr soll die neue Frankfurter Oderbrücke übergeben werden. Über dieses 25 Millionen Projekt werden dann täglich mehr als 100 Personen- und Güterzüge fahren. Außerdem soll die Strecke zwischen Dresden und Wroclaw (Breslau) weiter ausgebaut werden. Im September bin ich die Strecke Wroclaw Dresden mit dem Zug selbst abgefahren und kann von zahlreichen neuen Schienenverlegungen berichten. Ich hoffe, dass dann eine direkte Verbindung von Dresden nicht nur bis Breslau sondern bis Krakau entsteht und sich die Fahrtzeiten verkürzen. Es gibt aber noch viel zu tun, gerade die Bahnhöfe außerhalb der Großstädte bräuchten nicht nur neue Fassadenfarbe.

Polnisch Online lernen

Samstag, den 15. November 2008

Als Ergänzung zum Sprachkurs kann man polnisch online lernen. Eine Möglichkeit bietet das Programm ASSIMIL. Neben den herkömmlichen Büchern, Audio-CDs und CD-Roms, kann man sich auch mp3-Dateien als Hörbeispiele und Übungen  herunterladen. Der Sprachschüler lernt direkt am heimischen PC und entscheidet selbst, wann und wie viel er an den Lektionen arbeitet. Wie beim klassischen Unterricht werden Grammatik, Vokabeln und Aussprache trainiert und korrigiert.

Im Deutsch Polnisch Weblog gibt es  einige weitere Links, die sich vor allem mit Phonetik und Grammatik beschäftigen. Sie richten sich in erster Linie an Sprachanfänger und leicht Fortgeschrittene, setzen aber teilweise Englischkenntnisse voraus, weil sie international verfügbar sind. Online-Sprachkurse bilden einen guten Einstieg und können zusätzliches Wissen vermitteln. Den persönlichen Kontakt mit Lehrern und Muttersprachlern, die auch spontane und ungewöhnliche Fragen zu ihrer Sprache beantworten, ersetzen sie allerdings nicht.

Sprachschule Polnisch

Freitag, den 14. November 2008

Fremdsprachen kann man auf vielfältige Weise lernen. Die Grundkenntnisse in Grammatik, Wortschatz und Phonetik werden durch entsprechende Kurse vermittelt. Eine Sprachschule Polnisch hilft den Kursteilnehmern, einen Einstieg in die neue Sprache zu finden und sich erste Fertigkeiten zur Verständigung mit Muttersprachlern anzueignen. Die Kurse richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene und werden in kleinen Gruppen oder als Einzelunterricht abgehalten. Am besten lernt man eine Fremdsprache im Ausland, weil man das Gelernte nach Unterrichtschluss sofort anwenden kann.

Die Kursteilnehmer können die Zeit bei einer Gastfamilie verbringen und neben der Sprache auch den Alltag, das Miteinander und die Kultur des Landes kennenlernen. Wer bereits etwas polnisch beherrscht, kann seine Kenntnisse mithilfe eines Tandempartners vertiefen. Diese Treffen mit einem Muttersprachler finden meist in zwangloser Atmosphäre (z.B. einem Cafe) statt und kosten die Teilnehmer nur das, was sie essen und trinken. Hier werden vor allem mündliche Kommunikation und Aussprache trainiert.

Teilnehmer, die aus beruflichen Gründen einen Polnischkurs belegen, können bis zu fünf Tage pro Jahr als Bildungsurlaub abrechnen. Anfallende Kosten für Unterricht, Hotel, Verpflegung usw. zahlt dann der Arbeitgeber. Der Antrag auf Bildungsurlaub muss allerdings spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn beim Chef vorliegen. Dann steht einer Förderung zur beruflichen Weiterbildung in der Regel nichts mehr im Wege.

Polnische Ostsee Hotels

Freitag, den 14. November 2008

Es gibt viele gute Gründe sich für einen Urlaub an der polnischen Ostsee zu entscheiden. Die Unterkünfte und der allgemeine Lebensstandard sind hier für Touristen preiswerter, die kleinen Ferienorte laden zum Verweilen ein, und in der Natur kann man herrlich wandern, radeln oder die Gegend zu Pferde erkunden. Das Seeklima hat aber auch heilende Wirkung. Die pollenarme Luft ist eine Wohltat für jeden Allergiker; winzige Meersalzteilchen befreien die Atemwege, stärken die Bronchien und die Lunge. Das raue Klima schult zudem das Immunsystem, wer also seinen Urlaub an der Ostsee verbringt, sollte bei Wind und Wetter draußen sein.

Der Salzgehalt in der Luft und im Meerwasser lindert zudem auch Hautkrankheiten. Neurodermitispatienten geht es nach einem mehrwöchigen Aufenthalt an der See oft deutlich besser, auch Mitesser und andere Hautunreinheiten gehen zurück. In der Schönheitspflege kommt Meerwasser ebenfalls zur Anwendung, weil es die Durchblutung fördert und den Körper entschlackt. Zahlreiche polnische Ostsee Hotels bieten daher Wellness-und Kurbehandlungen an, die Körper und Seele wieder in Einklang bringen.

Billigfluege nach Polen

Donnerstag, den 13. November 2008

Immer mehr Menschen achten bei der Urlaubsplanung aufs Geld, da soll auch die Anreise günstig sein. Viele Webseiten und Reisebüros bieten Billigflüge nach Polen an, die von den Flughäfen vieler deutscher Großstädte abgehen und inklusive Rückflug und Steuern maximal 200 Euro kosten. Damit kann die Reise per Flugzeug günstiger sein als eine Anfahrt mit dem Auto oder Zug. Außerdem geht es bedeutend schneller und ist denkbar einfach. Man muss bei der Buchung lediglich festlegen wann man von welchem Flughafen aus starten und wieder zurückfliegen möchte und die Flugklasse sowie die Anzahl der Mitreisenden angeben. Polen verfügt über 10 Flughäfen, von denen man bequem zu jedem Reiseziel kommt.

Wer anschließend eine Ferienwohnung mietet, wohnt billiger und individueller als im Hotel und kann von dort aus zu Wanderungen, Strandspaziergängen oder auch der Suche nach Bernstein aufbrechen. Mit etwas Glück findet man diesen Schmuckstein an der Ostsee. Andernfalls wird man in den kleinen Souvenir-und Schmuckläden der Ferienorte fündig, wo es aufwändig gearbeitete und schlichte Glückssteine gibt. In Polen kommen sowohl Naturliebhaber als auch Fans städtischer Kultur auf ihre Kosten. Ob Wintersport in Zakopane, Wandern in den Masuren oder Shoppen in Warschau, jeder Reisende kann sein persönliches Stück Polen entdecken und unvergessliche Ferien genießen!

Polnische Grenze

Montag, den 10. November 2008

Wer bis zum 13.12.2008 eine Bahnreise über die Oderbrücke in Frankfurt plant, muss mit Umleitungen rechnen. Die Brücke auf der Ost-West-Magistrale zwischen Berlin und Warschau ist wegen Bauarbeiten gesperrt. In den letzten sieben Monaten wurde ein Teil der alten Brücke demontiert. Darüber hinaus sind unmittelbar nebenan acht neue zweigleisige Spannbetonbrücken sowie eine 104 Meter lange stählerne Strombrücke entstanden. Diese wird aber erst Ende November mithilfe eines Pontons (Schwimmkörpers) an ihren endgültigen Platz gebracht. Die polnische Grenze in der Region wird für die Umleitung der insgesamt 9600 betroffenen Züge genutzt. An der Grenze in Kiez/Kostrzyn fahren täglich 18 internationale Fernverkehrszüge hin und her, für die Regionalverkehrszüge der Strecken Gusow-Kietz-Kostrzyn und Frankfurt (Oder)-Kunowice ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden. Alle Fragen rund um die baubedingten Umleitungen und entsprechenden Fahrplanänderungen beantworten die Mitarbeiter der Deutschen Bahn.

Polenmaerkte

Montag, den 10. November 2008

An vielen Orten hinter der polnischen Grenze beherrschen kleine Marktbuden das Stadtbild, die sogenannten Polenmärkte. Hier können deutsche Schnäppchenjäger und Einheimische günstige Lebensmittel, Bekleidung und andere Waren erwerben. Die Budenbesitzer können in der Regel etwas Deutsch, und der Euro wird als Währung akzeptiert. So macht das Einkaufen Spaß! Parkgebühren fallen auch nicht an, man darf sich also Zeit lassen. Einer der beliebtesten Polenmärkte liegt direkt hinter dem Grenzübergang Küstrin-Kietz (Kostrzyn). Hier bekommt man neben den üblichen Nahrungsmitteln und Haushaltswaren auch preiswert Zigaretten, polnischen Wodka und Kunsthandwerksgegenstände. An den Imbissständen kann sich der hungrige Gast anschließend mit polnischem Bier und Bratwurst stärken. Von Berlin aus fahren direkt Busse nach Küstrin, und neben dem Markt ist eine Tankstelle, an der man seinen Wagen günstig volltanken kann.

An der Grenze Frankfurt/oder-Slubice gibt es auch einen Markt, auf dem man nicht nur Dinge für den Alltag, sondern auch CD`s und DVD’s bekommen kann. In Gubin, der polnischen Nachbarstadt von Guben gibt es ebenfalls einen Markt hinter der Grenze. Wer lieber in Zloty bezahlen möchte, kann in den Wechselstuben vor Ort einen entsprechenden Betrag tauschen. In der Nähe des Marktes befinden sich ein Friseur und ein Nagelstudio sowie einige Supermärkte. In der Stadt kann man sich nach dem Einkauf die Gubiner Kirche ansehen, deren Ruine im nächsten Jahr wieder aufgebaut werden soll.

Polnisch Grammatik

Samstag, den 8. November 2008

Bei Fremdsprachen bekommt man schnell das Gefühl Grammatik sei „böse“, aber mit etwas Fleiß und gutem Willen lässt sie sich eigentlich immer bezwingen Hier kommen einige Fakten über die polnische Grammatik, die den Kursteilnehmern entsprechender Sprachkurse den (Wieder-) Einstieg in die Syntax erleichtern sollen. Im polnischen Alphabet gibt es 6 Vokale und 33 Konsonanten. Kombinationen wie sz oder cz (sch bzw.tsch gesprochen) bilden Zischlaute. Andere Buchstaben sind mit diakritischen Zeichen (Punkte oder Striche) gekennzeichnet, werden aber ähnlich wie unsere ausgesprochen. Auf lingguaporta  finden Nutzer, die polnisch oder tschechisch lernen möchten zahlreiche Informationen Phonetik, Grammatik und Wortschatz der beiden Sprachen sowie Tipps, die beim Lernen helfen sollen.

Bevor es allerdings ans Deklinieren und Konjugieren geht, ist es wichtig die Vokabeln zu pauken. Mit den sieben grammatischen Fällen der Sprachen kann man sich erst danach sinnvoll auseinandersetzen. Wer auch außerhalb des Unterrichts polnisch sprechen möchte, kann mit anderen Kursteilnehmern oder Muttersprachlern üben. Ein Sprachtandem hilft dabei, die Kenntnisse zu vertiefen und neue Menschen und ihre Kulturen kennenzulernen. Regelmäßiges Sprechen überwindet Hemmungen und nimmt der Grammatik ihren Schrecken. Wenn man also genügend Zeit und Geduld in eine Fremdsprache investiert, kann sie zu einer treuen Freundin werden, die einem andere Menschen und Lebensarten näherbringt!

Polnische Charts

Freitag, den 7. November 2008

Die Musikcharts in Polen sind genauso international geprägt wie unsere, Künstler wie Pink, Leona Lewis oder Metallica werden auch hier rauf und runter gespielt. Parallel dazu erobern polnischsprachige Musiker regelmäßig die Playlisten, Bands und Sänger aus dem eigenen Land sind wieder in! Lieder mit deutschen bzw. polnischen Texten werden von allen Hörern verstanden, und vielen Künstlern ist es wichtig, dass die Botschaft ihrer Musik bei so vielen Menschen wie möglich ankommt. Was hierzulande Rosenstolz oder die Ärzte sind, haben in Polen Sylwia Grzeszczak, die Band Pectus und Doda geschafft.

Letztere heißt eigentlich Dorota Rabczewska und wandelt nach der Auflösung ihrer Rockband Virgen im Jahr 2007 erfolgreich auf Solopfaden. Polnische Charts laufen auf allen Radiosender, und beeinflussen den Musikgeschmack der (jugendlichen) Hörer maßgeblich. Wer es als Künstler dorthin geschafft hat, kann sich einem breiten Publikum vorstellen und auf langfristigen Erfolg hoffen! Platz 1 belegt derzeit übrigens auch hier die amerikanische Sängerin Katy Perry mit ihrem Smash-Hit  „I kissed a girl“.

Deutsch Polnische Beziehungen

Dienstag, den 4. November 2008

Die wechselhaften Beziehungen zwischen den beiden Ländern reichen bis ins 10. Jahrhundert zurück. Nach der Eroberung und Entvölkerung weiter Teile Polens im Mittelalter lud das Land u.a. deutsche Bauern und Kaufleute ein, sich dort anzusiedeln. Einigen deutschen Staaten reichte das jedoch nicht, und sie versuchten, Polen endgültig zu erobern was aber nicht gelang. Ungeachtet dieser Machtkämpfe funktionierte das Nebeneinander von Deutschen und Polen zunächst sehr gut. Mit den napoleonischen Kriegen und der aggressiven Politik Bismarcks änderte sich das Verhältnis jedoch. Polen sollte „germanisiert“ werden, das Gerangel um Grenzgebiete wie Oberschlesien und Ostpreußen wurde verbissener und Deutsche in diesen Gebieten ihres Grundbesitzes enteignet.

Ihren Tiefpunkt erreichten das Miteinander beider Länder im Zweiten Weltkrieg als Hitler das Land systematisch zu vernichten begann. Nach Kriegsende wurden die meisten Deutschen aus den polnischen Grenzgebieten vertrieben und der Kalte Krieg verhärtete die Fronten. Seit 1970 nähern sich Deutschland und Polen politisch und gesellschaftlich wieder an, zahlreiche kulturelle und wissenschaftliche Gemeinschaftsprojekte sollen die Zusammengehörigkeit weiter stärken. Deutsch Polnische Beziehungen bilden auch einen Schwerpunkt der Arbeit von Angela Merkel, die bei ihren Staatsbesuchen u.a. politische Verbindungen schaffen will.